Retail Report 2017

Retail Report 2017

Der Handel steckt mitten in der digitalen Disruption. Wer jetzt den Einstieg in den vernetzten Retail nicht schafft, bleibt auf der Strecke. Der Retail Report 2017 behandelt die naheliegenden und entscheidenden Fragen:

  • Was bedeutet das für den Handel mit lokalen Schwerpunkten?
  • Wie ändern sich Kundenbeziehungen?
  • Welche Rolle spielt der Angebotsumfang und welche Handelsbereiche sind insbesondere betroffen?

Retail Report 2017 | Theresa Schleicher, Janine Seitz | Juni 2016 | 116 Seiten | ISBN: 978-3-945647-30-1 | 125.00 € zzgl. 7 % MwSt.

In Kooperation mit Der Handel laden wir Sie ein auf eine Reise in die spannende Gegenwart des Handels der Zukunft.

TRENDS

01 RETAIL DISRUPTION
Im Handel entscheidet die Digitalisierung künftig über Top oder Flop. Digitale Innovatoren aus anderen Branchen bringen frischen Wind in die Handelslandschaft – und stellen Retailer und Marken vor neue Herausforderungen.

02 STREAMING RETAIL
Der Trend zum Streaming macht aus dem Konsum einen Kreislauf: Der Akt des Kaufens ist nie endgültig abgeschlossen, das Produkt nie endgültig vollständig. Updating wird zum Credo, das auch dem Handel neue Vertriebschancen bietet.

03 BLUE COMMERCE
Ökosozialer Konsum löst sich vom Weltrettungsgedanken durch Verzicht und entwickelt sich zu einem Konsum, der ethisch korrekt ist, aber auch Spaß macht, der nachhaltig und verschwenderisch zugleich ist.

04 HOBBY PROFESSIONALS
Quereinsteiger sorgen für frischen Wind und kreative Konzepte im Handel. Ihr Hobby ist ihre Passion, die sie mit Herzblut leben. Monetäre Aspekte sind für die Hobby Professionals zweitrangig, Geld verdienen sie mit ihrem Job – und genau das macht sie einzigartig, authentisch und erfolgreich.

05 CHATVERTISING
Der weltweite Boom von Instant Messaging und die Öffnung der Anbieter für kommerzielle Zwecke bietet einen neuen Marketingkanal für Unternehmen. Doch die Kunst, via Chat zu begeistern, erfordert kommunikatives Fingerspitzengefühl.

06 RETAIL-ZAHLEN
Die Retail-Zahlen dienen dazu, die Trends und Thesen im vorliegenden Report zu validieren. Zudem sind die wichtigsten Fakten der Handelslandschaft in Deutschland anschaulich zusammengestellt, so dass sie auf einen Blick erfasst werden können.

THEMENSCHWERPUNKTE

BRANCHENFOKUS LUXUS
Obwohl wir in einer Zeit leben, in der zukünftige Gesellschaftsstrukturen als besonders unberechenbar gelten und in der Schlagzeilen von Krisen, Altersarmut und existenzieller Unsicherheit dominieren, floriert ein Markt, der sich gerade nicht auf vernünftiges Handeln und Sparen stützt, sondern auf hedonistisches Konsumieren: der Luxus-Markt.

OMNI-SECURITY
Die Digitalisierung setzt neue Maßstäbe in Sachen Kommunikation, Privatsphäre und Identität. Die umfassende Vernetzung ist der vorrangige Grund für ein neu anbrechendes Sicherheitszeitalter. Neu ist auch, dass die Verantwortung für Sicherheit künftig stärker bei den Unternehmen und Individuen selbst liegt. Dieser Wandel erfordert ein verändertes Sicherheitsverständnis und neue Kompetenzen im Umgang mit Unsicherheit.

ZUKUNFT DER INNENSTADT
Ein Einkaufsbummel durch so manche deutsche Klein- oder Mittelstadt: eine geringe Auswahl an Produkten, zahlreiche geschlossene, inzwischen leerstehende Geschäfte oder Läden für Billigprodukte. Jedes zehnte Ladengeschäft in Deutschland sei von der Schließung bedroht, so die Studie „Stadt, Land, Handel 2020“ vom Institut für Handelsforschung (IFH Köln 2015a). Während die Retail-Landschaft in den Metropolen floriert und experimentierfreudig ist, bieten Einkaufsstraßen anderer Kommunen lediglich ein ähnliches Bild von international agierenden Handelsketten.

Einblicke in den Report

Autorin Theresa Schleicher über die wichtigsten Retail-Themen


Dieser Artikel ist in folgenden Dossiers erschienen:

Dossier: Handel

Dossier: Handel

„Handel ist Wandel“ – das ist die Devise einer Handelslandschaft. Das Flächenwachstum im stationären Einzelhandel stößt an seine Grenzen, und im Internet wird die Handelswelt neu vermessen.

Folgende Menschen haben mit dem Thema dieses Artikels zu tun:

Theresa Schleicher

Ihr Fachgebiet ist die Markenkommunikation und der Handel in digitalisierten Zeiten. Als strategische Beraterin liefert Theresa Schleicher frische Ideen für innovative Unternehmenskulturen und Wandlungsprozesse.

Janine Seitz

Die studierte Kulturanthropologin ist seit 2008 Redakteurin des Zukunftsinstituts. Ihr Fokus: die Zukunft des Handels, Digitalisierungstrends und Global Sustainability. Als Projektleiterin verantwortet Seitz die inhaltliche Koordination der Branchen-Reports.

Der Artikel hat Bezug zu folgenden Formaten: