Die Zukunft der Geschlechterrollen

Neue, flexible Gender-Modelle ersetzen das traditionelle Rollenverständnis von „Mann“ und „Frau“. Matthias Horx über einen fundamentalen gesellschaftlichen Wandel mit weitreichenden wirtschaftlichen Auswirkungen auf Identitäten, Arbeitsleben und Märkte.


Mehr in unserer Studie "Gender Shift"

Der Gender Shift ist zu einem richtungsweisenden Megatrend geworden, der gigantische Auswirkungen auf Kultur, Politik und Wirtschaft hat und haben wird – langfristig und weltweit. Geschlechterrollen werden aufgebrochen und verlieren an Bedeutung. Und damit auch an Verbindlichkeit.

Mehr über die Studie


Mehr zum Thema

Gendernomics

Fokusthema: Gendernomics

Neue, flexible Gender-Modelle ersetzen das traditionelle Rollenverständnis von „Mann“ und „Frau“ - ein fundamentaler gesellschaftlicher Wandel mit weitreichenden wirtschaftlichen Auswirkungen. Wie werden wir morgen arbeiten, welche alten Muster und Märkte sind passé, welche neuen entstehen? Im Fokusthema „Gendernomics“ erkunden wir die neue Ökonomie der „fluiden“ Geschlechter.

Ungendering Work: Eine neue Arbeitswelt

Ungendering Work: Eine neue Arbeitswelt

Der Wandel der Geschlechterrollen wird das Arbeitsleben revolutionieren – und künftig auch eingefahrene kulturelle Muster aufbrechen. Ein Auszug aus unserer Studie Gender Shift.

Purplewashing: Das Gender-Feigenblatt

Purplewashing: Das Gender-Feigenblatt

Im Kampf um Marktanteile setzen Unternehmen zunehmend auf Gender-Glaubwürdigkeit. Das kann nur funktionieren, wenn der Fokus auf Employer Reputation liegt.

Empfehlen Sie diesen Artikel!