Pop-up Stores: Die Vorteile beider Welten

Pop-up Stores sind Shops, Restaurants, Cafés und Events, die in einzigartigen Umgebungen erscheinen und nach einem Tag bis sechs Monaten wieder verschwinden. Mit der Kombination von Produktexklusivität und Vergänglichkeit testen Unternehmen neue Produkte, kurbeln Umsätze an und schaffen einzigartige Markenerlebnisse. Eine zentrale Frage lautet dabei: Wo funktionieren welche Produkte am besten?

Weil Pop-up Stores zunehmend in der Lage sind, professionelle Antworten auf diese Frage zu liefern, wird das Prinzip Pop-up immer populärer. Etablierte Marken und aufstrebende Entrepreneure verankern die flüchtigen Stores in ihren Marketing-Strategien. Sogar der Online-Handel strebt in die physische Pop-up-Welt. Das Ziel sind einzigartige Offline-Experiences, die über das bloße Konsumieren hinausgehen und Begegnung, Inspiration und Live-Erlebnisse von Produkten ermöglichen. Weil Pure Player damit nicht mithalten können, werden Pop-up Stores eine Vorreiterrolle bei der Verschmelzung von On- und Offline-Experiences spielen.

Benutzeranmeldung

Anmelden

Kennwort vergessen?


Mehr zum Thema

Retail Revolution

Fokusthema: Retail Revolution

Keine Branche hat sich in den vergangen 20 Jahren so tiefgreifend verändert wie der globale Einzelhandel. Neben Big Playern wie Amazon treten immer mehr kleine Revolutionäre auf die Bühne und bedrohen etablierte Anbieter. Die digitale Disruption ist nicht mehr aufzuhalten: Von Multi-, Cross- und Omni-Channel bis zu Seamless Shopping – der Handel steckt mitten in der Retail Revolution.

Hybrid Spaces: Ende der Konsumpaläste

Hybrid Spaces: Ende der Konsumpaläste

Die Digitalisierung hat das Konsumverhalten grundlegend geändert – vor allem der E-Commerce sorgt dafür, dass Retail-Konzepte vollkommen neu gedacht werden müssen.

Märkte und Markthallen für Flaneure 2.0

Märkte und Markthallen für Flaneure 2.0

Schauen, essen, hören, kaufen: Designmärkte, Street-Food-Markets und Markthallen liegen im Trend – weil sie die Eventisierung des Einzelhandels mit Slow Culture kombinieren.

Empfehlen Sie diesen Artikel!