Megatrend Neo-Ökologie

U

nter den veränderten Voraussetzungen von Globalisierung, Klimawandel, Rohstoffknappheit von sowie einem stärkeren Umwelt- und Verantwortungsbewusstsein der Konsumenten wird Wachstum künftig aus einer neuen Mischung von Ökonomie, Ökologie und gesellschaftlichem Engagement generiert. Umweltschutz, Ressourcenschonung, CO2-Einsparung, Corporate Social Responsibility – der Megatrend Neo-Ökologie verschiebt die Koordinaten des Wirtschaftssystems in Richtung einer neuen Business-Moral und des inzwischen viel zitierten Lifestyle of Health and Sustainability (LOHAS). Der Megatrend wird Märkte und Konsumverhalten radikal verändern. Neo-Ökologie umfasst dabei nicht nur die klassisch „grünen“ Themen, sondern ebenso die sozial-ökologischen Folgen unseres Handelns: Einst rein moralische, soziale oder ökologische Fragen ökonomisieren sich.

Mehr über die einzelnen Subtrends des Megatrends Neo-Ökologie erfahren Sie im Megatrend Glossar.

IM DOSSIER ENTHALTENE ARTIKEL

Weg von der Wachstumspanik

Wie können wir uns vom Bruttosozial-Fetischismus befreien? In komplexen Volkswirtschaften basiert Wohlstand nicht auf Wachstum, sondern auf Vernetzung.

Wird die Energiewende gelingen?

Wird die Energiewende scheitern, weil Technologien die subventioniert werden müssen noch nicht reif für den Markt sind ? Und Technologien die von "Oben" verordnet werden aufgrund einer Ideologie (Ökologismus) gegen die Marktmechanismen verstoßen? Sie sagen ja immer das eine neue Technologie mindestens um den Faktor zwei besser sein muss als die alte Technologie.

Nachhaltigkeit 2.0: Authentisch und ästhetisch

Das Dogma der Schuldzuweisung, das uns zu einem nachhaltigen Lebensstil drängt, ist längst passé. Nachhaltigkeit entwickelt sich zu einem positiven Lebensgefühl.

Zero Waste

Der Zero-Waste-Trend ist mehr als nur der nächste Ökotrend. Er verändert die ganze Art, wie wir über Wirtschaft nachdenken. Unternehmen und Einzelpersonen zeigen, wie es anders geht

Tourismus Report 2015

Der Tourismus Report 2015 dreht sich um Reisen, Destinationen und Marketing. Er bietet allen Experten der Tourismusbranche Anregungen zur Entwicklung neuer Dienstleistungen und Geschäftsmodelle. Als Kompass für die Reisebranche sensibilisiert er für Bedürfnisse der Reisenden von morgen.

Neue Energie: Auf dem Weg ins postfossile Zeitalter

Die Energieunternehmen der Zukunft werden sich nicht als „Versorger“ sehen, sondern als Energie-Manager. Denn der Verbraucher der Zukunft ist vor allem ein „Prosument“, der bei Kohle und Kernkraft nicht stehen bleiben wird. Unkenrufen zum Trotz sind es doch nicht die fossilen Energieträger, sondern die er neuerbaren Energien, die sich auf lange Sicht durchsetzen werden

Von Fair Trade zu Fair Business

Das „Fair“-Prinzip erlebt einen sichtbaren Wandel: Die rein politische, globalisierungskritische Forderung von einst entwickelt sich zum neuen Wirtschaftsparadigma

Fair Trade: Von der Nische zum Trend

Der Megatrend Neo-Ökologie prägt zunehmend die Konsumkultur. Die Märkte der Zukunft sind grün – und Fair Trade entwickelt sich weltweit zum neuen Bio

“Durchbruch zur breiten Markt-durchdringung”

Ove Petersen, Geschäftsführer von GP Joule, über die nachhaltige Gestaltung der Gesellschaft von morgen und die Zukunftsmärkte erneuerbarer Energien

Feiern mit Gewissen und Genuss

Zwei Dinge, die unvereinbar schienen, haben zusammengefunden: Sustainability und Partying. Bei Events wird auf Emissionsreduzierung geachtet - und in Clubs ökologisch korrekt getanzt

Auf dem Weg ins postfossile Zeitalter

Auf lange Sicht gehört die Zukunft den erneuerbaren Energien. Für die Energie-Prosumenten der Zukunft zählen neue Argumente

Neo-Ökologie: Die Märkte werden grün

Der Megatrend Neo-Ökologie beschreibt den großen gesellschaftlichen Veränderungsprozess hin zu einem ressourceneffizienten, nachhaltigen Wirtschaften.

Trend Report 2015 global view

Unsere Welt ändert sich schnell. Planungen und Strategien in Unternehmen müssen immer kurzfristiger angepasst werden. Der Trend Report 2015 zeigt den globalen Wandel in einer Vielzahl von Beziehungen und eröffnet Einblicke in Märkte im Umbruch, Nationen im Wandel und Individuen in Bewegung.