Jürgen Bock

Vom Juristen zum Personalentwickler hin zu einem der bekanntesten Experten zum Thema Unternehmenskultur: Jürgen Bock war in der Konzernrechtsabteilung der Otto Group tätig, bis er umsattelte und viele Jahre die operative Verantwortung für Unternehmenskultur und Corporate Values für diesen internationalen Konzern verantwortete. Unter anderem rief er die „Corporate University” des Konzerns ins Leben. Heute zählt er zahlreiche Top-Unternehmen zu seinen Kunden.

Jürgen Bock erfindet sich stetig neu und nimmt das Gegebene nicht als selbstverständlich wahr. Seine Perspektive auf Unternehmenskultur ist deshalb auch nicht statisch, sondern bietet viele Impulse zum Nachdenken, Umdenken und Weiterdenken. Er versteht sich darauf anhand vieler Praxisbeispiele aufzuzeigen, mit welchen Hebeln eine Kulturentwicklung und der Sprung in die Zukunft gelingen kann.


Vorträge von Jürgen Bock

Unternehmen haben ein viel größeres menschliches Potenzial als es in ihren Bilanzen zum Ausdruck kommt. Dieses nicht zu nutzen, ist nicht nur Verschwendung, sondern kann in der digitalen Gegenwart und Zukunft Existenz-Gefahr bedeuten. Leistungsdruck oder Controlling reichen da nicht mehr aus. Gefragt sind jetzt Führungskräfte und emotionale berührende Unternehmenskulturen, die ihre Mitarbeiter inspirieren und intrinsisch motivieren. Und es braucht Mitarbeiter, die ihre Lust am eigenen Denken und ihre Freude am gemeinsamen Gestalten entdecken, die sich einbringen und Ideen entwickeln zum Wohle des Kunden.

Ziel muss es sein, flexibel, aktiv, anpassungsfähig und mit Initiative in Zeiten des Wandels und der Unsicherheit unterwegs zu sein. Es gilt, Wissen, Fähigkeiten, Motivation und Leistung wirksam und effizient einzusetzen und so schnelle und kompetente Entscheidungen im Sinne gemeinsamer Ziele und des Kunden zu treffen. Das führt zu einer neuen Form von Führung und Zusammenarbeit. Der Vortrag schildert wie ein Prozess des digitalen Wandels aussehen könnte.

Der digitale Wandel stellt Unternehmer, Vorstände, Führungskräfte und Mitarbeiter vor große Herausforderungen. Um erfolgreich zu überleben, müssen Unternehmen wissen, was draußen gerade passiert und wie zu reagieren ist, wie es gelingt die Innovationskraft der Mitarbeiter auf die Straße zu bringen und wie man alle Ressourcen nutzen kann.
Denn kein Manager allein besitzt mehr die Schnelligkeit und die Kreativität, die es zukünftig braucht, um die Wünsche der Menschen draußen zu erfüllen. All das liest man in jeder Publikation über den digitalen Wandel, aber was bedeutet das konkret für jeden von uns? Was macht es mit mir als Unternehmer, Vorstand oder Führungskraft, wenn ich nicht mehr wie bisher allein entscheiden soll? Wie fühlt es sich an, wenn ich als Mitarbeiter zusätzlich Verantwortung übernehmen soll? Der Druck nimmt zu, Prozesse werden komplexer, alles muss schneller erledigt werden, lieb gewonnene Errungenschaften und Gewohnheiten sollen aufgegeben werden.

Der Kopf begreift: Wenn wir als Unternehmen auch in Zukunft erfolgreich sein wollen, dann muss auch ich mich persönlich wandeln. Aber mein Bauch wünscht sich manchmal, dass alles so bleiben möge, wie es war. Wie sieht mein persönlicher Umgang mit dem Wandel aus?

Führung muss sich wandeln, wenn wir Entscheidungsprozesse beschleunigen wollen, wenn Mitarbeiter zusätzliche Freiheiten und Eigenverantwortung einfordern, wenn Vernetzung und Transparenz gefördert werden sollen und wenn Begeisterung für den Wandel erzeugt werden soll. Noch nie war Führung so wichtig wie heute.

Wie gelingt es mir als Führungs-Persönlichkeit meine alte Welt loszulassen, meine Gewohnheiten zu durchbrechen, Vertrauen zu schenken, um offen zu sein für das Neue? Es ist alles eine Frage meiner persönlichen Haltung, denn meine Haltung definiert mein Denken und damit auch mein Tun. Denn was ich denke, strahle ich aus und was ich ausstrahle, ziehe ich an. In diesem Vortrag geht es darum, wie es mir gelingen kann, mit Lust an den neuen Herausforderungen zu wachsen und meiner neuen Rolle als Führungspersönlichkeit gerecht zu werden.

Je vergleichbarer Produkte und Dienstleistungen sind, desto mehr wird die Kultur zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor. Die Kultur eines Unternehmens entscheidet letztlich darüber, ob strategische Vorhaben gelingen oder ob sie an kulturellen Rahmenbedingungen scheitern.

Eine attraktive Unternehmenskultur trägt dazu bei, dass Mitarbeiter sich mit den Unternehmen identifizieren und sich voll engagieren, Bewerber sich von dieser angesprochen fühlen. Der Vortrag zeigt anhand vieler Beispiele auf, wie es gelingt eine Kultur zu gestalten, die die Vorhaben und Ziele des Managements unterstützt, statt sie zu behindern.

Vielen Unternehmen gelingt es nicht, anderen ihre Einzigartigkeit zu vermitteln. Der größte Fehler dabei ist, dass sich Unternehmen nur als Firma sehen und nicht als Marke. Die Unternehmenskultur ist dabei so etwas wie die Innenseite der Marke, sie wird von den Mitarbeitern mit Leben gefüllt und ist meist das Einzige, was nicht kopierbar ist.

In der Unternehmenskultur liegt ein riesiges Potenzial für die Effektivität und die Effizienz im Sinne der Marke. Der Vortrag beschreibt, wie es gelingen kann, die Unternehmenskultur im Sinne der Marke zu nutzen.

Aus eigener Erfahrung weiß Jürgen Bock, welches ungenutzte Potenzial in jedem von uns steckt. Mit einem Fuß auf dem Gaspedal, mit dem anderen Fuß auf der Bremse. Vor vielen Jahren hat er sich vom angepassten Juristen zum selbstbestimmten Freigeist entwickelt- vom Statisten, der nur eine vorgegebene Rolle ausfüllt, hin zum Regisseur des eigenen Lebens. Das hat etwas mit der Entdeckung des eigenen Potenzials zu tun, aber auch viel mit der eigenen Lebenseinstellung. Persönliches Wachstum und Veränderung finden stets außerhalb der Komfortzone statt. Es kostet große Überwindung, das Vertraute loszulassen und den Sprung in das Unbekannte zu wagen. Der Vortrag zeigt nachvollziehbar anhand von vielen Beispielen auf, wie dies gelingen könnte.

 


Cromatics
Hermes
Manager Magazin

Sie wollen mehr über die Vortragsthemen von Jürgen Bock erfahren, möchten Ihre eigenen Ideen oder über andere Themenfelder diskutieren? Wir sind für Sie da!

Kontaktformular

Daten Kontaktformular

Das Zukunftsinstitut Experience Team vermittelt Ihnen gerne die Menschen, die Ihrer Organisation Zukunft näher bringen und Ihre Veranstaltung bereichern. Kontaktieren Sie uns telefonisch unter +49 (0)69 153240-505 oder nutzen Sie unser Kontaktformular. Wir freuen uns, Sie bei einem kostenlosen Informationsgespräch kennenzulernen.

(Für eine schnellere Abwicklung bitten wir Sie, Ihrer Anfrage zusätzliche Informationen – gewünschter Speaker, Datum der Keynote samt Uhrzeit, Sprache, Budgetrahmen, digital oder vor Ort etc. – hinzuzfügen.)