Die Megatrend-Map

Megatrends sind vielfältig, komplex und vernetzt. Die verschiedenen Aspekte und Facetten eines Trends bildet unsere Megatrend-Map mit ihren einzelnen Stationen ab. Als Denk- und Arbeitsinstrument ist die Map eines der zentralen Tools des Zukunftsinstituts

Quelle: Megatrend Dokumentation

Quelle: Zukunftsinstitut

Megatrends sind langfristige Entwicklungen mit hoher Relevanz für alle Bereiche von Wirtschaft und Gesellschaft, die sich mit hoher Verlässlichkeit in die Zukunft „verlängern“ lassen. Es handelt sich um zentrale Treiber des Wandels, vor deren Hintergrund die Dynamik in Teilbereichen von Wirtschaft und Gesellschaft verständlich wird. Sie eignen sich darüber hinaus gut, um einzuschätzen, welche aktuell beobachtbaren Einzeltrends – etwa in den Lebensstilen, in der Arbeitswelt, im Handel etc. auch in Zukunft Bestand haben werden. Aus diesen Gründen bilden Megatrends den Ausgangspunkt unserer Analysen und der Zukunftsarbeit.

Trend- und Zukunftsforschung ist die systematische Beobachtung, Beschreibung und Bewertung neuer Entwicklungen in Wirtschaft und Gesellschaft. Sie schaut auf Veränderungen in unterschiedlichen Teilbereichen der Gesellschaft – von den Familienformen und Konsumgewohnheiten, über die Medien und Technologien bis hin zur Kultur oder der Arbeitswelt. Trends zu analysieren bedeutet immer auch, frühzeitig ihre Auswirkungen zu benennen – auf Branchen, Unternehmen und Märkte, letztlich aber auch auf jeden Einzelnen von uns.

Wo Trends ihren Ursprung haben, lässt sich oft kaum eindeutig beantworten. Vielfach bilden sie sich aus mehreren ähnlichen und gleichzeitig verlaufenden Phänomenen heraus, die sich im Laufe der Zeit gegenseitig verstärken. Dazu dient die Megatrend-Map, die eine Vielzahl aktueller Trendphänomene abbildet, die im Umfeld von Megatrends wirken. 

Die Megatrend-Map ist eine Verbildlichung von Veränderungsprozessen. Sie schafft einen Rahmen, um die vielen gleichzeitigen Abläufe in ihrer Komplexität greifbar zu machen. Sie zeichnet Vernetzungen, Parallelen und Schnittpunkte nach, an denen vieles zusammenkommt, um ein besseres, intuitives Verständnis für Einzelphänomene und Zusammenhänge zu bekommen. Daher ist die Megatrend-Map ein zentrales Element der Megatrend-Dokumentation und als Werkzeug für die Zukunftsplanung gedacht. Sie kann den 360-Grad-Blick gegen blinde Flecken ermöglichen. Nicht weil sie den Anspruch auf Vollständigkeit aktueller Entwicklungen erhebt, sondern weil sie als Raster für unterschiedliche Zukunftsfragen dienen kann.

Empfehlen Sie diesen Artikel!