Christiane Varga

Inspirativ – Eloquent – Strukturiert

Christiane Varga ist seit 2012 im Think Tank des Wiener Zukunftsinstituts. Die Germanistin und Soziologin fokussiert sich in ihrer Arbeit auf raumbezogene Gesellschaftsanalyse mit den Schwerpunkten New Living, New Work und Geschlechterrollen. Zuvor war sie Chefredakteurin des Grazer Kulturmagazins Living Culture und Journalistin im Bereich Wohnen und Interior Design. Ihre Kernaussage: Wir brauchen neue, kreative Wohnkonzepte, wenn diese mit der Lebensführung im 21. Jahrhundert Schritt halten wollen.

Um ein facettenreiches Panorama über die Landschaft der kulturellen Veränderungen zu zeichnen, fliegt sie in ihren Arbeiten zunächst in luftige Höhen, um schließlich immer am Boden der Praxis zu landen – dort sammelt sie die knackigen Trends und eingängigen „Bits and Pieces auf und verknüpft diese zu einem inspirierenden Gesamtbild. Das Ergebnis ihrer Studien sind anregende Zukunftsperspektiven gepaart mit profundem Wissen aus der Trendforschung.


Vorträge von Christiane Varga

Die Zukunft des Tourismus‘ liegt in einem neuen Hospitality-Ansatz, dem Denken in Resonanzen. Menschen auf Reisen wollen in Beziehung sein – zu anderen Menschen, zu einer Landschaft, zu einem Gebäude, einer Stadt oder zu einem Narrativ, das eine glaubwürdige Geschichte erzählt. Das fordert Akteure in der Reisebranche dazu auf, Tourismus völlig neu zu denken: kollaborativ, transformativ und ganzheitlich.

Wie neue Lebensphasen unser Wohnen beeinflussen werden:
Immer mehr Menschen richten ihr Leben nicht mehr nach vorgefertigten Mustern oder allgemein-verbindlichen Normen aus, sondern entwerfen es selbst. Im Zeitalter der Wissensgesellschaft gehört die standardisierte „Normal“-Biografie damit mehr und mehr der Vergangenheit an. An die Stelle der klassischen Dreiteilung von Kindheit und Jugend, Erwerbs- und Familienleben sowie dem Ruhestand tritt eine zunehmende Pluralisierung der Lebensformen. Lineare Biografien werden so zu ausdifferenzierten Multigrafien. Das beeinflusst auch die Zukunft des Wohnens maßgeblich mit, denn gesellschaftliche Entwicklungen spiegeln sich immer in veränderten Wohnsituationen wider. Somit ist eines klar: Wir brauchen neue, kreative Wohnkonzepte, wenn diese mit der Lebensführung des 21. Jahrhunderts Schritt halten wollen.

Städtewachstum, Quartierbildung, Nahversorgung oder Grünanlagen, Speckgürtel und Landverödung. Die Frage nach dem Ort des Lebens ist elementar für die Gestaltung der Zukunft, für jeden Einzelnen, für die Wirtschaft und für die Politik.

  • Welche Wohnumgebungen werden zukünftig mehr Nachfrage erzeugen?
  • Welche Services brauchen wir, damit wir uns Wohnen überhaupt noch leisten und so leben können, wie wir wollen?
  • Welche Wohnkonzepte sind dazu geeignet, um mit dem demographischen Wandel klar zu kommen?
  • Und warum ist es so wichtig, trotz allem auch an das andere Ende des Altersspektrum zu denken, nämlich an die Kinder?

Menschen konzipieren ihre Wohnumgebung immer häufiger entlang ihrer Lebensphasen, situativen Bedürfnisse und Einstellungen. In unserer „Multioptionsgesellschaft“ entstehen auf diese Weise höchst individuelle Konzepte und eine ungeahnte Vielfalt neuer Wohnformen. Hybride Raumzonen und universelle Systeme erleichtern das so genannte Conceptual Living: Grundrisse verändern sich, starre Raummuster lösen sich auf und werden zu flexiblen Zonen. Möbel gewinnen dadurch wieder an Bedeutung, denn sie werden zum „Ermöglicher“ immer neuer Strukturen. In dem Maße, wie der Trend zum Conceptual Living das Selbstverständnis und die Einrichtungskultur bestimmt, wird das Wohnen der Zukunft zur gestalt- und veränderbaren Konzeptionsleistung. Das bringt völlig neue Anforderungen ans Bauen, an die Architektur und das Interior Design mit sich.

  • Wie müssen wir in Zukunft bauen und uns einrichten?
  • Welche Märkte entstehen durch neue Wohnformen?
  • Welche Technologien setzen sich durch?
  • Was verändert die Wohntrends in den klassischen Wohnbranchen?

 


Raiffeisen

Sie wollen mehr über die Vortragsthemen von Christiane Varga erfahren, möchten Ihre eigenen Ideen oder über andere Themenfelder diskutieren? Wir sind für Sie da!

Kontaktformular

Daten Kontaktformular

Das Zukunftsinstitut Experience Team vermittelt Ihnen gerne die Menschen, die Ihrer Organisation Zukunft näher bringen und Ihre Veranstaltung bereichern. Kontaktieren Sie uns telefonisch unter +49 (0)69 153240-505 oder nutzen Sie unser Kontaktformular. Wir freuen uns, Sie bei einem kostenlosen Informationsgespräch kennenzulernen.

(Für eine schnellere Abwicklung bitten wir Sie, Ihrer Anfrage zusätzliche Informationen – gewünschter Speaker, Datum der Keynote samt Uhrzeit, Sprache, Budgetrahmen, digital oder vor Ort etc. – hinzuzfügen.)