DATENSCHUTZMITTEILUNG

Allgemeine Hinweise

Die folgenden Hinweise geben einen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert bzw. wie sog. „Cookies“ oder ähnliche Technologien eingesetzt werden, wenn Sie unsere Website bzw. andere unserer Plattformen besuchen, unsere Leistungsangebote in Anspruch nehmen oder auf irgendeine sonstige Weise als Kunde oder Kundin mit der Zukunftsinstitut GmbH oder der Unternehmensgruppe, der die der Zukunftsinstitut GmbH angehört (im Folgenden „Zukunftsinstitut Unternehmensgruppe“), in Kontakt stehen.

Personenbezogene Daten sind – vereinfacht ausgedrückt – alle Informationen, die es ermöglichen, Sie persönlich zu identifizieren. Im Hinblick auf die Verarbeitung personenbezogener Daten gelten die Vorschriften der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (im Folgenden „DSGVO“ genannt) und sonstige anwendbare innerstaatlichen datenschutzrechtlichen Rechtsvorschriften.

Cookies sind Datensätze, die auf dem von Ihnen verwendeten Gerät bzw. in Ihrem Browser gespeichert werden, wenn Sie eine Website besuchen. Im Zusammenhang mit Cookies gelten die Vorschriften der Datenschutzrichtlinie für elektronische Kommunikation (e-privacy-Richtlinie) bzw. die diese Richtlinie umsetzenden innerstaatlichen Rechtsvorschriften, insbesondere das Telekommunikationsgesetz oder ein diese Vorschriften ersetzender Rechtsakt der Europäischen Union.

Im Hinblick auf manche unserer Verarbeitungstätigkeiten bzw. Produkt- und Dienstleistungsangebote wird diese Datenschutzmitteilung durch spezielle Datenschutzmitteilungen ergänzt, die Ihnen im jeweils erforderlichen Fall zur Kenntnis gebracht werden.

Unser Angebot zielt nicht darauf ab, Personen unter 16 Jahren als Zielgruppe zu erreichen. In der folgenden Datenschutzerklärung finden sich daher keine weiterführenden Informationen zum Umgang mit Daten solcher Personen, z. B. Kindern.

Gliederung

Diese Datenschutzmitteilung ist in zwei Teile gegliedert. Unter Punkt A finden Sie die Informationen über Verarbeitung personenbezogener Daten, und zwar bei Besuch der Website samt Online-Shops, in Zusammenhang mit der Inanspruchnahme unserer Leistungsangebote in den unterschiedlichen Produkt- bzw. Dienstleistungskategorien und in Zusammenhang mit der Registrierung für den Newsletter. Unter Punkt B finden Sie die Informationen über den Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien, insbesondere auf unserer Website, aber auch bei Versand des Newsletters und in Zusammenhang mit dem Besuch unserer Profile/Accounts/Seiten auf Social Media-Plattformen.

Kontaktaufnahme

Die Möglichkeiten, uns in Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezogener Daten oder dem Einsatz von Cookies bzw. ähnlicher Technologien zu kontaktieren, sind unter den Punkten 7. bzw. 14. angeführt.

Inhaltsverzeichnis

A.    VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN
1.    Allgemeine Datenverarbeitung auf unserer Website, inkl. Online-Shop
1.1    Verantwortlicher
1.2    Erhebung Ihrer Daten
1.3    Zwecke der Datenverarbeitung
1.4    Verarbeitete Kategorien personenbezogener Daten und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung
1.5    Empfänger der Daten
1.6    SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung
2.    Sonstige (Dienst-)Leistungen der Zukunftsinstitut-Unternehmensgruppe
2.1    Verantwortlicher
2.2    Erhebung Ihrer Daten
2.3    Zwecke der Datenverarbeitung
2.4    Verarbeitete Kategorien personenbezogener Daten und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung
2.5    Empfänger der Daten
3.    Newsletter
3.1    Verantwortlicher
3.2    Wie erfassen wir Ihre Daten?
3.3    Zwecke der Datenverarbeitung
3.4    Verarbeitete Kategorien personenbezogener Daten und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung
3.5    Empfänger der Daten
4.    Hinweis auf Datentransfers in Drittländer (z. B. die USA)
5.    Speicherdauer
6.    Ihre Rechte in Zusammenhang mit der Datenverarbeitung
7.    Kontaktmöglichkeiten

B.    COOKIE-ERKLÄRUNG
8.    Allgemeines
8.1    Kategorien verarbeiteter Daten
8.2    Rechtsgrundlage der Verarbeitung
9.    Analyse-Tools und Werbung
9.1    Google Analytics
9.2    Personalisierte Werbung mithilfe von weiteren Google-Diensten
9.3    Facebook-Tools und personalisierte Werbung
9.4    Hubspot
9.5    LinkedIn
10.  Eingebettete Dienste
10.1  Vimeo, YouTube
10.2  Typeform
11.  Newsletterversand über MailChimp
12.  Unsere Profile auf Social Media-Plattformen
12.1  Facebook
12.2  Instagram
12.3  Twitter
12.4  LinkedIn
12.5  Videokanäle: YouTube und Vimeo
13.  Zahlungsdiensteanbieter PayPal
14.  Kontaktmöglichkeiten
15.  Aktualisierung dieser Datenschutzmitteilung


A.    VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN


1.    Allgemeine Datenverarbeitung auf unserer Website, inkl. Online-Shop

1.1    Verantwortlicher

Für die Datenverarbeitung auf dieser Website, inkl. dem Online-Shop (z. B. Bestellungen von Publikationen oder Registrierungen für den Future Circle), ist die Zukunftsinstitut GmbH, Kaiserstr. 53, 60329 Frankfurt am Main (im Folgenden „Zukunftsinstitut GmbH“ genannt) als Websitebetreiberin verantwortlich. Die Zukunftsinstitut GmbH entscheidet über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und agiert damit als sog. „Verantwortlicher“ im Sinne der DSGVO.

1.2    Erhebung Ihrer Daten

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese aktiv mitteilen. Hierbei kann es sich z. B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular, den Website-Chatbot, oder ein Bestellformular eingeben. Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z. B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs).

1.3    Zwecke der Datenverarbeitung

Die im Folgepunkt 1.4 angeführten Kategorien personenbezogener Daten werden zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung einer fehlerfreien und sicheren Bereitstellung bzw. des Betriebs der Website (z. B. Protokollierung der Systembenutzung, Auswertung der Serverlogs zur Problemanalyse etc.);
  • Erfüllung gesetzlicher (z. B. Abgabenpflichten), (vor-)vertraglicher Pflichten (z. B. Auskunfts- oder Aufklärungspflichten etc.)
  • Ermöglichung der Kontaktaufnahme durch Website-Kontaktformulare;
  • Abwicklung von Online-Shop-Bestellungen (z. B. Abrechnung und Zahlung allfälliger Steuern, Gebühren oder sonstiger Abgaben, Zustellung, Kundenservice, Reklamationsabwicklung, Rückabwicklung etc.);
  • Verfolgung und Analyse Ihres Nutzerverhaltens bei Besuch der Website bzw. des Online-Shops;
  • Durchführung von Werbemaßnahmen

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist für Sie verpflichtend, wenn die Datenverarbeitung für Ihren Besuch der Website erforderlich, gesetzlich vorgeschrieben oder für die Begründung bzw. zur Erfüllung des Vertragsverhältnisses mit Ihnen erforderlich ist. Wenn Sie die personenbezogenen Daten in solchen Fällen nicht bereitstellen, können Sie die Website nicht aufrufen oder kann ein Vertragsverhältnis nicht wirksam abgeschlossen bzw. weder von Ihnen noch der Zukunftsinstitut GmbH erfüllt werden.

Hinsichtlich der Datenverarbeitung zur Verfolgung und Analyse von Nutzerverhalten bzw. zur Durchführung von Werbemaßnahmen ist die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten nicht verpflichtend, sondern erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung.

1.4    Verarbeitete Kategorien personenbezogener Daten und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Wahrung berechtigter Interessen: Wenn Sie unsere Website besuchen, werden in der Regel folgende Daten verarbeitet, um die Website zu betreiben und Datensicherheit bzw. Sicherheit des Websitebetriebs zu gewährleisten (Rechtsgrundlage im Sinne des Art 6 Abs 1 lit f DSGVO). Die Verarbeitung dieser Daten kann allenfalls auch zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten (z. B. Aufklärungspflichten) bzw. zur Dokumentation der Erfüllung solcher Pflichten erfolgen (Rechtsgrundlage im Sinne des Art 6 Abs 1 lit c DSGVO) erfolgen:

  • IP-Adresse;
  • Browsertyp und Browserversion;
  • Verwendetes Betriebssystem;
  • Referrer-URL;
  • Hostname des zugreifenden Rechners;
  • Uhrzeit der Serveranfrage;    

Sie haben das Recht, der Datenverarbeitung auf Grundlage eines berechtigten Interesses wirksam zu widersprechen, es sei denn, die Zukunftsinstitut GmbH kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Datenverarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Vertragserfüllung: Um registrierten Nutzern Inhalte zur Verfügung zu stellen, zur Beantwortung Ihrer Anfragen über die verfügbaren Website-Kontaktformulare oder zur Bearbeitung Ihrer Online-Shop-Bestellungen bzw. -Buchungen (Rechtsgrundlage im Sinne des Art 6 Abs 1 lit b DSGVO) verarbeiten wir die folgenden Daten. Die Verarbeitung dieser Daten kann allenfalls auch zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten (z. B. Abgabenpflichten, etc.) (Rechtsgrundlage im Sinne des Art 6 Abs 1 lit c DSGVO) erfolgen:

  • persönliche Kontaktdaten (inkl. Name, Nachname, Anrede, persönliche E-Mail-Adresse, Privatadresse, private Telefonnummern, sonstige Kontaktdaten etc.);
  • geschäftliche Kontaktdaten (inkl. geschäftliche E-Mail-Adresse, geschäftliche Telefonnummern, Geschäftsanschrift, Organisations- oder Unternehmensdaten etc.);
  • sonstige, in Ihrer jeweiligen Anfrage über ein Online-Bestellformular oder Website-Kontaktformular enthaltene personenbezogene Daten (inkl. Titel, Funktion, Branchenzugehörigkeit, Bestellhinweise, etc.);
  • Daten zur Vertragsabwicklung (inkl. Buchungsdatum, Bankkontodaten, Zahlungsdaten, Steuernummer etc.);

Einwilligung: Auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Rechtsgrundlage im Sinne des Art 6 Abs 1 lit a DSGVO) werden in Zusammenhang mit der Website vom Websitebetreiber oder von Dritten Cookies gesetzt und ähnliche Technologien eingesetzt. Diesbezüglich siehe die Informationen in der Cookie-Erklärung (Teil B dieser Datenschutzmitteilung).

1.5    Empfänger der Daten
Zu den obengenannten Zwecken werden die jeweils im Einzelfall relevanten personenbezogenen Daten an folgende Empfänger übermittelt. Diese Übermittlung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer zweckmäßigen, qualitätsorientierten und effizienten internen Verwaltung, Vertragserfüllung, Datenablage und Bereitstellung der Website sowie an der Durchsetzung von Rechtsansprüchen:

  • verbundene Unternehmen innerhalb der Zukunftsinstitut Unternehmensgruppe, einschließlich deren Mitarbeitern und freien Dienstnehmern;
  • IT-Dienstleister und sonstige Sub-Unternehmer (inkl. Website-Host domainfactory GmbH, Cloud-Diensteanbieter zur Datenablage, Werbeagenturen, IT-Kommunikationsdienste, Plattformen zur Verwaltung von Social Media-Kanälen, Dienstleister für das Management von Kundendaten (CRM), etc.);
  • Zustellungsdienstleister, Bankinstitute und Zahlungsdienstleister (insbesondere PCI-zertifizierte Unternehmen, wie PayPal), Inkassodienstleister;
  • Abschlussprüfer, Steuerberater, Rechtsanwälte und sonstige, der Verschwiegenheitspflicht unterliegende, professionelle Berater;
  •  Steuerbehörden, Gerichte oder sonstige allenfalls zuständige staatliche Behörden;
  • In Zusammenhang mit der Datenübermittlung durch Cookies auf Grundlage Ihrer Einwilligung siehe die Informationen in der Cookie-Erklärung (Teil B dieser Datenschutzmitteilung).

In Zusammenhang mit der Datenübermittlung durch Cookies auf Grundlage Ihrer Einwilligung siehe die Informationen in der Cookie-Erklärung (Teil B dieser Datenschutzmitteilung).

1.6         SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Website nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an den Websitebetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Die verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Besteht nach dem Abschluss eines kostenpflichtigen Vertrags eine Verpflichtung, uns Ihre Zahlungsdaten (z. B. Kontonummer) zu übermitteln, werden diese Daten zur Zahlungsabwicklung benötigt. Der Zahlungsverkehr über die gängigen Zahlungsmittel (Visa/MasterCard, Lastschriftverfahren) erfolgt ebenfalls ausschließlich über eine verschlüsselte SSL- bzw. TLS-Verbindung. Die Zahlung ergeht dabei nicht direkt an uns, sondern wird über einen Zahlungsdienstleister (z.B. PayPal) abgewickelt. Für nähere Informationen über PayPal siehe unten Punkt 13.

2.    Sonstige (Dienst-)Leistungen der Zukunftsinstitut-Unternehmensgruppe

Verarbeitung von Kundendaten erfolgt auch, wenn Sie sonstige (Dienst-)Leistungen (z. B. Buchung von ReferentInnen, Mitgliedschaft beim Future Circle, Teilnahme an Veranstaltungen, Auftragsstudien oder Inanspruchnahme von Consulting-Leistungen) nicht über die Website, sondern auf andere Weise bestellen, buchen bzw. in Anspruch nehmen oder mit der Zukunftsinstitut Unternehmensgruppe auf irgendeine Weise in Kontakt stehen. Dabei werden in der Regel von den Gesellschaften der Zukunftsinstitut-Unternehmensgruppe sowie von Dienstleistern der Zukunftsinstitut-Unternehmensgruppe personenbezogene Daten (z. B. von KundInnen oder von MitarbeiterInnen der KundInnen) verarbeitet.

2.1    Verantwortlicher

„Verantwortlicher“ im Sinne der DSGVO in Zusammenhang mit sonstigen (Dienst-) Leistungen ist in der Regel die Zukunftsinstitut GmbH, als Ihr Vertragspartner bzw. potentieller Vertragspartner.
Wenn Sie jedoch (Dienst-)Leistungen im Bereich der Unternehmensberatung der Zukunftsinstitut Consulting GmbH, Rudolfsplatz 12/6, 1010 Wien, in Anspruch nehmen oder in Zusammenhang mit solchen Leistungen mit der Zukunftsinstitut Consulting GmbH in Kontakt stehen, agiert die Zukunftsinstitut Consulting GmbH als Verantwortlicher im Sinne der DSGVO (zu den Kontaktdaten siehe Punkt 7.).

Sonderfall Kundendatenbank (gemeinsame Verantwortlichkeit): Die Zukunftsinstitut Consulting GmbH ist eine österreichische Tochtergesellschaft der Zukunftsinstitut GmbH. Im Rahmen des Geschäftsbetriebs der Zukunftsinstitut-Unternehmensgruppe wird von der Zukunftsinstitut GmbH und der Zukunftsinstitut Consulting GmbH eine gemeinsame Datenbank von Kundendaten geführt, die von beiden Gesellschaften im Rahmen ihres jeweiligen Geschäftsbetriebs separat erhoben und in der Datenbank abspeichert werden. Im Hinblick auf diese Datenverarbeitungsvorgänge agieren die Vertragsparteien als gemeinsam Verantwortliche im Sinne des Art 26 DSGVO. Die Führung der gemeinsamen Kundendatenbank erfolgt auf Grundlage eines berechtigten Interesses der Mitglieder der Unternehmensgruppe an einheitlicher, effizienter, qualitätsorientierter und koordinierter interner Verwaltung, Pflege des Geschäftskontakts, Durchführung von Werbemaßnahmen und Vertragserfüllung bzw. -abwicklung gegenüber KundInnen (Rechtsgrundlage im Sinne des Art 6 Abs 1 lit f DSGVO). Zur Regelung der gemeinsamen Verantwortlichkeit haben die beiden Gesellschaften eine Datenschutzvereinbarung (zuletzt geltende Fassung am 01.04.2021) abgeschlossen. Die Zwecke der Datenverarbeitung in Zusammenhang mit der Kundendatenbank sind insbesondere:

  • Organisation, Koordinierung und Optimierung eines einheitlichen Geschäftskontakts der Vertragsparteien im Namen bzw. als Teile der Zukunftsinstitut-Unternehmensgruppe zu KundInnen;
  • Austausch von Informationen hinsichtlich der Modalitäten bzw. Umstände der Geschäftsbeziehungen mit KundInnen zur Entscheidungsfindung über zukünftige Zusammenarbeit mit diesen;
  • Vertragserfüllung bzw. -abwicklung, inkl. Abrechnung, wenn beide Vertragsparteien als Vertragspartner eines Kunden / einer Kundin auftreten bzw. tätig sind;
  • Durchführung einheitlicher Werbemaßnahmen der Zukunftsinstitut-Unternehmensgruppe gegenüber KundInnen (z. B. E-Mail-Newsletter; siehe dazu Punkt 3. unten);
  • Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen;

Als gemeinsam Verantwortliche haben die Gesellschaften die Wahrnehmung ihrer Pflichten nach der DSGVO und sonstigen anwendbaren Datenschutzbestimmungen der EU oder eines EU-Mitgliedstaats so aufgeteilt, dass jeweils die Gesellschaft, die die personenbezogenen Daten initial (also erstmals und zeitlich vor der anderen Gesellschaft) erhebt, abspeichert oder in sonstiger Weise verarbeitet, die verpflichtenden Informationserteilungen an betroffene Personen vornimmt sowie die Behandlung und Abwicklung von Anfragen betroffener Personen hinsichtlich der Wahrnehmung ihrer Rechte und die Erfüllung der Meldepflichten im Fall einer Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten wahrnimmt. Im Übrigen ist jede Gesellschaft selbst für die Erfüllung aller ihr als Verantwortlichem obliegenden Pflichten zuständig.

Die Verantwortung der beiden Gesellschaften als Verantwortliche gegenüber den jeweiligen betroffenen Personen bzw. Aufsichtsbehörden nach außen hin wird durch die vereinbarte Pflichtenaufteilung nicht eingeschränkt. Außerdem können Sie als betroffene Person unabhängig von den Bedingungen der Vereinbarung der Gesellschaften ihre Rechte gemäß der DSGVO gegenüber beiden und gegen beide Gesellschaften ausüben.

2.2    Erhebung Ihrer Daten

Sie teilen uns Ihre Daten mit, indem Sie diese in eine Anfrage per Website-Kontaktformular, Website-Chatbot, E-Mail oder Telefon stellen. Im Laufe der Geschäftsbeziehung mit KundInnen können Daten auch durch Kundenbesuche der Website durch unsere IT-Systeme erfasst werden. Das sind vor allem technische Daten (z. B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs), die allenfalls mit bestehenden Kundendaten verknüpft werden können, z. B. in Zusammenhang mit dem Newsletterversand (siehe Punkt 3.) oder aufgrund von Cookies oder ähnlichen Technologien (siehe Teil B).

2.3    Zwecke der Datenverarbeitung

Die im Folgepunkt 2.4 angeführten Kategorien personenbezogener Daten werden zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Erfüllung gesetzlicher Pflichten (z. B. Aufzeichnungs-, Auskunfts- und Meldepflichten) sowie Erfüllung Ihres Vertrags mit der Zukunftsinstitut GmbH bzw. der Zukunftsinstitut Consulting GmbH oder vorvertraglicher Pflichten durch diese samt Abrechnung und Zahlung allfälliger Steuern, Gebühren oder sonstiger Abgaben;
  • Kommunikation mit Kundinnen und Arbeitskoordination auf Seiten der Zukunftsinstitut GmbH bzw. der Zukunftsinstitut Consulting GmbH zur Ermöglichung der zweckmäßigen, qualitätsorientierten und effizienten Erfüllung des Vertrags zwischen KundInnen und der Zukunftsinstitut GmbH bzw. der Zukunftsinstitut Consulting GmbH durch diese bzw. durch die KundInnen sowie zu sonstigen Verwaltungs-, Kommunikations- und Koordinationszwecken, insbesondere auch innerhalb der Zukunftsinstitut-Unternehmensgruppe;
  • Durchführung von Werbemaßnahmen, z. B. im Rahmen des E-Mail-Newsletters; siehe dazu Punkt 3. unten);
  • Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen;

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist für Sie verpflichtend, wenn die Datenverarbeitung gesetzlich vorgeschrieben oder für die Begründung bzw. zur Erfüllung des Vertragsverhältnisses mit Ihnen erforderlich ist. Wenn Sie die personenbezogenen Daten in solchen Fällen nicht bereitstellen, kann ein Vertragsverhältnis nicht wirksam abgeschlossen bzw. weder von Ihnen noch der Zukunftsinstitut GmbH bzw. der Zukunftsinstitut Consulting GmbH erfüllt werden.

Hinsichtlich der Datenverarbeitung zur Durchführung von Werbemaßnahmen ist die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten nicht verpflichtend, sondern erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung.

2.4    Verarbeitete Kategorien personenbezogener Daten und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Erfüllung gesetzlicher Pflichten und Vertragserfüllung: Zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten (z. B. Abgabenpflichten, etc.) (Rechtsgrundlage im Sinne des Art 6 Abs 1 lit c DSGVO) und zur Bearbeitung Ihrer Anfragen bzw. Erfüllung der mit Ihnen abgeschlossenen Verträge (Rechtsgrundlage im Sinne des Art 6 Abs 1 lit b DSGVO) verarbeiten wir die folgenden Daten:

  • persönliche Kontaktdaten (inkl. Name, Nachname, Anrede, persönliche E-Mail-Adresse, Privatadresse, private Telefonnummern, sonstige Kontaktdaten, etc.);
  • geschäftliche Kontaktdaten (inkl. geschäftliche E-Mail-Adresse, geschäftliche Telefonnummern, Geschäftsanschrift, Organisations- oder Unternehmensdaten, etc.);
  • Daten zur Vertragsabwicklung (inkl. Buchungsdatum bzw. Vertragsdatum, Bankkontodaten, Zahlungsdaten, Steuernummer, etc.);

Wahrung berechtigter Interessen: Die Verarbeitung der zuvor genannten Daten kann auch erfolgen (Rechtsgrundlage im Sinne des Art 6 Abs 1 lit f DSGVO) zur:

  • Übermittlung personenbezogener Daten innerhalb der Zukunftsinstitut-Unternehmensgruppe für interne Verwaltungs-, Kommunikations- und Koordinationszwecke in Zusammenhang mit der zweckmäßigen, qualitätsorientierten und effizienten Erfüllung des Vertrags mit Ihnen,
  • Übermittlung personenbezogener Daten an IT-Dienstleister zur Gewährleistung der IT-Sicherheit der Zukunftsinstitut-Unternehmensgruppe sowie zur zweckmäßigen, qualitätsorientierten und effizienten Datenablage und Gestaltung des Vertragsverhältnisses mit Ihnen;
  • Durchsetzung von Rechtsansprüchen der Zukunftsinstitut GmbH bzw. der Zukunftsinstitut Consulting GmbH, sofern diese nicht bereits auf der Rechtsgrundlage einer gesetzlichen Pflicht (Art 6 Abs 1 lit c DSGVO) oder der Durchführung einer vorvertraglichen Maßnahme auf Ihre Anfrage erfolgt (Art 6 Abs 1 lit b DSGVO) beruht;

Im Übrigen siehe auch die Informationen oben unter Punkt 2.1 zur Datenverarbeitung im Rahmen der gemeinsamen Kundendatenbank.

Sie haben das Recht, der Datenverarbeitung auf Grundlage eines berechtigten Interesses wirksam zu widersprechen, es sei denn, die Zukunftsinstitut GmbH kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Datenverarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Einwilligung: Auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Rechtsgrundlage im Sinne des Art 6 Abs 1 lit a DSGVO) werden personenbezogene Daten in Zusammenhang mit dem E-Mail-Newsletters verarbeitet (siehe dazu näher Punkt 3. unten) bzw. bei Besuch der Website vom Websitebetreiber oder von Dritten Cookies gesetzt und ähnliche Technologien eingesetzt. Diesbezüglich siehe die Informationen in der Cookie-Erklärung (Teil B dieser Datenschutzmitteilung).

2.5    Empfänger der Daten

Zu den obengenannten Zwecken werden die jeweils im Einzelfall relevanten personenbezogenen Daten an folgende Empfänger übermittelt. Diese Übermittlung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer zweckmäßigen, qualitätsorientierten und effizienten internen Verwaltung, Vertragserfüllung, Datenablage sowie an der Durchsetzung von Rechtsansprüchen (Rechtsgrundlage im Sinne des Art 6 Abs 1 lit f DSGVO):

  • verbundene Unternehmen innerhalb der Zukunftsinstitut-Unternehmensgruppe, einschließlich deren Mitarbeitern und freien Dienstnehmern;
  • IT-Dienstleister und sonstige Sub-Unternehmer (inkl. Cloud-Anbieter zur Datenablage, Werbeagenturen, IT-Kommunikationsdienste, Newsletter-Dienstleister, Plattformen zur Verwaltung von Social Media-Kanälen, Dienstleister für das Management von Kundendaten (CRM), etc.);
  • Zustellungsdienstleister, Bankinstitute und Zahlungsdienstleister (insbesondere PCI-zertifizierte Unternehmen), Inkassodienstleister;
  • Abschlussprüfer, Steuerberater, Rechtsanwälte und sonstige, der Verschwiegenheitspflicht unterliegende, professionelle Berater;
  • Steuerbehörden, Gerichte oder sonstige allenfalls zuständige staatliche Behörden;

In Zusammenhang mit der Datenübermittlung durch Cookies auf Grundlage Ihrer Einwilligung siehe die Informationen in der Cookie-Erklärung (Teil B dieser Datenschutzmitteilung).

3.    Newsletter

Sie können den E-Mail-Newsletter der Zukunftsinstitut-Unternehmensgruppe empfangen, wenn Sie sich für diesen registrieren. Die Registrierung erfolgt über ein zweistufiges Verfahren, indem die Verfügungsberechtigung über die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse überprüft wird. Der E-Mail-Newsletter wird über den Dienst „MailChimp“ des Anbieters Rocket Science Group LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE, Suite 5000, Atlanta, Georgia 30308, USA versandt. Über den mit dem Newsletterversand verbundenen Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien siehe die Cookie-Erklärung (Teil B, Punkt 11.).

3.1    Verantwortlicher

„Verantwortlicher“ im Sinne der DSGVO in Zusammenhang mit dem Versand des Newsletters ist die Zukunftsinstitut GmbH.

3.2    Wie erfassen wir Ihre Daten?

Sie teilen uns Ihre Daten mit, indem Sie diese bei Anmeldung zum Newsletter angeben. In Zusammenhang mit dem Empfang des Newsletters können Daten auch automatisch von Cookies oder ähnlichen Technologien erhoben werden (siehe dazu die Cookie-Erklärung in Teil B, Punkt 11.).

3.3    Zwecke der Datenverarbeitung

Die im Folgepunkt 3.4 angeführten Kategorien personenbezogener Daten werden zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Durchführung von Werbemaßnahmen durch Versand des E-Mail-Newsletters und damit zusammenhängender Datenerhebung;

3.4    Verarbeitete Kategorien personenbezogener Daten und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Einwilligung: Bei Versand unsererseits bzw. Empfang und Öffnen des E-Mail-Newsletters Ihrerseits werden nachstehende personenbezogene Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Rechtsgrundlage im Sinne des Art 6 Abs 1 lit a DSGVO) verarbeitet:

  • persönliche oder geschäftliche Kontaktdaten (inkl. Name, Nachname, persönliche oder geschäftliche E-Mail-Adresse, etc.);
  • Angaben zur Person (inkl. Geburtsdatum);
  • technische Informationen (z. B. Zeitpunkt des Abrufs des Newsletters, IP-Adresse, Browsertyp und Betriebssystem);
  • Daten über Ihr Verhalten (Öffnen, Klicks nach Empfang des Newsletters, Besuch der Website etc.);

Die im Rahmen des Newsletterversands auf Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeiteten Daten werden mit den Daten, die auf andere Weise durch Sie bekannt gegeben werden oder über Sie erhoben werden (z. B. bei Besuch der Website) verknüpft.

Eine Einwilligung wird von Ihnen schriftlich (inkl. E-Mail) oder durch Ihre Auswahl einer Checkbox (z. B. bei Anmeldung zum Newsletter) eingeholt. Erteilte Einwilligungen können Sie einzeln jederzeit durch schriftliche Mitteilung (E-Mail ist ausreichend) über die unter Punkt 7. genannten Kontaktmöglichkeiten widerrufen. Ein Widerruf kann auch über einen in jedem Newsletter-E-Mail verfügbaren Link erfolgen. Durch einen Widerruf wird jedoch die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung nicht berührt.

3.5    Empfänger der Daten

Zu den obengenannten Zwecken werden die jeweils im Einzelfall relevanten personenbezogenen Daten an folgende Empfänger übermittelt. Diese Übermittlung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer zweckmäßigen, qualitätsorientierten und effizienten internen Verwaltung, Organisation und Datenablage in Zusammenhang mit dem Newsletterversand (Rechtsgrundlage im Sinne des Art 6 Abs 1 lit f DSGVO):

  • verbundene Unternehmen innerhalb der Zukunftsinstitut-Unternehmensgruppe, einschließlich deren Mitarbeitern und freien Dienstnehmern;
  • IT-Dienstleister und sonstige Sub-Unternehmer (inkl. Cloud-Anbieter zur Datenablage, Werbeagenturen, Newsletter-Dienstanbieter, Plattformen zur Verwaltung von Social Media-Kanälen, Dienstleister für das Management von Kundendaten (CRM), etc.);

4.    Hinweis auf Datentransfers in Drittländer (z. B. die USA)

Insofern Ihre personenbezogenen Daten durch Übermittlung an Empfänger (insbesondere IT-Dienstleister) aus der Europäischen Union hinaus in ein Land (z. B. in die USA) oder zu einer internationalen Organisation befördert werden, erfolgt die Übermittlung nur, wenn das betreffende Land entsprechend einer Entscheidung der EU-Kommission dasselbe Datenschutzniveau wie die Europäische Union aufweist oder die Zukunftsinstitut GmbH (bzw. die Zukunftsinstitut Consulting GmbH als Ihre Vertragspartnerin bei Consulting-Leistungen) Maßnahmen setzt, um zu gewährleisten, dass der jeweilige Empfänger ein angemessenes Datenschutzniveau aufweist, bspw. durch Vereinbarung von Standardvertragsklauseln, allenfalls samt zusätzlicher Überprüfungsmaßnahmen, oder – im Ausnahmefall – auf Grundlage Ihrer Einwilligung. Auf Anfrage über die unter Punkt 7. genannten Kontaktmöglichkeiten können Kopien von geschlossenen Vereinbarungen über Standardvertragsklauseln erhalten werden.

Auf der Website sind unter anderem Tools von Unternehmen eingebunden, die Daten in die USA transferieren, wenn diese Tools aktiv sind. Dadurch können Ihre personenbezogenen Daten an die Server der jeweiligen Unternehmen in den USA weitergegeben werden. Die USA sind derzeit kein sicherer Drittstaat im Sinne der DSGVO, denn Unternehmen können dort dazu verpflichtet werden, Ihre personenbezogenen Daten an Sicherheitsbehörden der USA herauszugeben, ohne dass Ihre Verfahrensrechte dabei hinreichend berücksichtigt werden. Es kann daher nicht ausgeschlossen werden, dass die Sicherheitsbehörden der USA (z. B. Geheimdienste) Ihre auf US-Servern befindlichen Daten zu Überwachungszwecken verarbeiten, auswerten und dauerhaft speichern.

5.    Speicherdauer

Hinsichtlich der unter den obigen Punkten 1. (Website, inkl. Online-Shop), 2. (Sonstige (Dienst-)leistungen) und 3. (Newsletter) beschriebenen Verarbeitungstätigkeiten werden Ihre personenbezogenen Daten von der Zukunftsinstitut GmbH (bzw. der Zukunftsinstitut Consulting GmbH als Ihre Vertragspartnerin bei Consulting-Leistungen) nur so lange aufbewahrt, wie dies vernünftigerweise als nötig erachtet wird, um die obengenannten Zwecke der Datenverarbeitung zu erreichen und dies nach dem anwendbaren Recht zulässig ist. Ihre personenbezogenen Daten werden jedenfalls für den Zeitraum gespeichert, für den gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen oder Verjährungsfristen für mögliche gegenseitige Rechtsansprüche noch nicht abgelaufen sind.

Die zum Zwecke der Gewährleistung der Sicherheit des Websitebetriebs verarbeiteten Daten werden in der Regel nach einem Monat gelöscht.

Gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen derzeit insbesondere hinsichtlich der Abgabenpflicht (sechs bis zehn Jahre nach Ende des jeweils relevanten Kalenderjahres). In Zusammenhang mit den anwendbaren Verjährungsbestimmungen werden Daten – abhängig von der jeweiligen Anspruchsgrundlage – für Zeiträume zwischen bis zu drei Jahren ab Entstehen des Anspruchs (bei Schadenersatzansprüchen z. B. ab Kenntnis des Schadens und Schädigers) gespeichert.

Die ausschließlich zum Versand des Newsletters erhobenen bzw. verarbeiteten Daten speichern wir so lange, bis Sie Ihre Einwilligung widerrufen.

Zur Speicherdauer von Daten in Zusammenhang mit dem Einsatz von Cookies (genauer: zur Speicherdauer von Cookies) siehe die Informationen in der Cookie-Erklärung (Teil B dieser Datenschutzmitteilung).

6.    Ihre Rechte in Zusammenhang mit der Datenverarbeitung

Im Hinblick auf die im Namen der durchgeführte Datenverarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten haben Sie folgende Rechte bei Vorliegen der jeweils in der DSGVO und in anwendbaren innerstaatlichen Rechtsvorschriften geregelten Voraussetzungen:

  • Recht auf Auskunft im Sinne des Art 15 DSGVO, insbesondere um zu überprüfen, ob bzw. welche personenbezogenen Daten und wie diese Daten verarbeitet werden;
  • Recht auf Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten bzw. Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten im Sinne des Art 16 DSGVO;
  • Recht auf Löschung personenbezogener Daten im Sinne des Art 17 DSGVO;
  • Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung im Sinne des Art 18 DSGVO;
  • Recht auf Datenübertragbarkeit im Sinne des Art 20 DSGVO, insbesondere um elektronische Datensätze in zweckmäßiger Form an andere Verantwortliche übermitteln zu können;
  • Widerspruchsrecht im Sinne der Art 21 und 22 DSGVO (vgl. z. B. die Ausführungen unter Punkt 1.4 zum Widerspruchsrecht bei Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses);
  • Widerrufsrecht hinsichtlich erteilter Einwilligungen im Sinne des Art 7 Abs 3 DSGVO (vgl. bereits die Ausführungen unter Punkt 3.4 am Ende);
  • Recht auf Beschwerde bei einer datenschutzrechtlichen Aufsichtsbehörde, insbesondere an Ihrem Aufenthaltsort, Arbeitsort oder Ort des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO oder innerstaatliche Rechtsvorschriften verstößt;

7.    Kontaktmöglichkeiten

Sollten Sie hinsichtlich der Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Fragen oder Anliegen haben oder Ihre unter Punkt 6. angeführten Rechte gegenüber der Zukunftsinstitut GmbH bzw. der Zukunftsinstitut Consulting GmbH geltend machen wollen, wenden Sie sich bitte an:

B.    COOKIE-ERKLÄRUNG

8.    Allgemeines

Auf unserer Website werden Cookies eingesetzt. Das sind Datensätze, die auf dem von Ihnen verwendeten Gerät bzw. in Ihrem Browser gespeichert werden, wenn Sie eine Website besuchen. Sie dienen insbesondere dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Solche Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.
Cookies können bei Ihrem Besuch der Website auch von anderen Unternehmen platziert werden (sog. „Third-Party-Cookies“). Dadurch können bestimmte Dienstleistungen der jeweiligen Unternehmen ermöglicht werden. Diesen Unternehmen werden dabei jedoch Daten übermittelt.

Cookies können auch nach Ihrer Funktion kategorisiert werden, und zwar danach, ob sie für den Betrieb der Website unbedingt erforderlich sind (technisch notwendige Cookies) oder zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens auf der Website bzw. Werbezwecken dienen (Analyse- oder Werbecookies). Analyse- oder Werbecookies werden nur gesetzt, wenn Sie dazu Ihre Einwilligung erteilen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Genauere Informationen hierzu finden Sie im Hilfemenü Ihres Browsers oder z. B. unter http://www.aboutcookies.org oder https://www.youronlinechoices.com/de/praferenzmanagement/. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Cookie-ähnliche Technologien sind insbesondere Codesegmente die auf einer Webseite, in einer Web-fähigen App oder in einer E-Mail platziert werden (z. B. sog. „Pixel“ oder „Web-Beacons“). Durch diese kann Nutzverhalten verfolgt und analysiert werden, auf welcher Basis Werbung oder Inhalte für den einzelnen Nutzer oder Nutzerkategorien personalisiert werden können.

8.1    Kategorien verarbeiteter Daten
Wenn Sie unsere Website besuchen, werden bei Verwendung von Cookies bzw. ähnlichen Technologien in der Regel folgende Daten verarbeitet (dabei kann es sich auch um personenbezogene Daten handeln):

  • IP-Adresse (allenfalls verschlüsselt);
  • Browsertyp, -version und -einstellungen (z.B. Spracheinstellungen und Bildschirmauflösung);
  • Verwendetes Betriebssystem;
  • Referrer-URL;
  • Hostname des zugreifenden Rechners;
  • Uhrzeit der Serveranfrage;
  • Cookies, die beim Besuch verarbeitet werden;
  • Server-Log-Dateien, das sind Dateien, die die obengenannten Daten enthalten;
  • standortbezogene Daten (z. B. ungefährer aktueller Standort);
  • Daten über Ihr Verhalten (Klickpfade, Dauer des Verbleibs, Information über Erreichen der Website-Ziele (sog. „Conversions“), etc.) auf unserer Website;
  • einzigartige Online-Kennungen („unique identifiers“), die Ihrem Browser bzw. Endgerät vom jeweiligen Setzer eines Cookies zugeordnet werden;

8.2    Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Sofern Cookies unbedingt erforderlich sind, damit die Website aufgerufen und die von uns angebotenen Funktionen genutzt werden können, sind wir zu deren Einsatz auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis befugt. Ein diesbezügliches berechtigtes Interesse (Rechtsgrundlage im Sinne des Art 6 Abs 1 lit f DSGVO) ist folglich also gesetzlich anerkannt. Unsere Cookies sind überwiegend solche technisch notwendigen Cookies.

Andere Cookies oder ähnliche Technologien setzen wir nur auf Grundlage Ihrer Einwilligung ein. Sie können Ihre Einwilligung über den sog. „Cookie-Banner" erteilen. Erteilte Einwilligungen können Sie ebenfalls über den Cookie-Banner widerrufen. Durch einen Widerruf wird die Rechtmäßigkeit einer vor Widerruf erfolgten Datenverarbeitung nicht berührt.

Die Anbieter der nachstehend genannten Dienste übermitteln Daten auch in die USA, übermitteln, wenn Sie in die Nutzung der jeweiligen Dienste eingewilligt haben. Die USA sind derzeit kein sicherer Drittstaat im Sinne der DSGVO, denn Unternehmen können dort dazu verpflichtet werden, Ihre personenbezogenen Daten an Sicherheitsbehörden der USA herauszugeben, ohne dass Ihre Verfahrensrechte dabei hinreichend berücksichtigt werden. Es kann daher nicht ausgeschlossen werden, dass die Sicherheitsbehörden der USA (z. B. Geheimdienste) Ihre auf US-Servern befindlichen Daten zu Überwachungszwecken verarbeiten, auswerten und dauerhaft speichern.

Erteilte Einwilligungen können Sie für den jeweiligen Dienst einzeln jederzeit widerrufen. Durch einen Widerruf wird die Rechtmäßigkeit einer vor Widerruf erfolgten Datenverarbeitung nicht berührt.

9.    Analyse-Tools und Werbung

Wir setzen nachstehende Tools zur Analyse Ihres Verhaltens auf unserer Website ein. Dabei werden Cookies oder ähnliche Technologien eingesetzt.

9.1    Google Analytics

Diese Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland (im Folgenden “Google”). Dadurch werden insbesondere Daten im Sinne der obengenannten Aufzählung an Google übermittelt. Google verwendet die Informationen, um die Website-Nutzung der Websitebesucher für uns auszuwerten. Zur Regelung dieser Tätigkeit wurde sowohl eine Auftragsverarbeitervereinbarung als auch eine Vereinbarung der Regelung zwischen Verantwortlichen mit Google geschlossen. Es ist davon auszugehen, dass auch Google hinsichtlich gewisser Daten als Verantwortlicher auftritt. Die Vereinbarung zwischen Verantwortlichen („Datenverarbeitungsbedingungen zwischen Verantwortlichen für Messdienste von Google“) ist über den folgenden Link verfügbar: https://support.google.com/analytics/answer/9012600.

Nähere Informationen über den Einsatz von Google Analytics und die damit zusammenhängende Datenverarbeitung sind auf den Websiten von Google verfügbar: https://marketingplatform.google.com/about/analytics/terms/de/ bzw. https://support.google.com/analytics/topic/2919631?hl=en&ref_topic=1008008.

Neben dem Widerruf Ihrer Einwilligung können Sie außerdem eine Zusatzfunktion für Ihren Browser zur generellen Deaktivierung von Google Analytics über diesen https://support.google.com/analytics/answer/181881?hl=en&ref_topic=2919631 herunterladen.

9.2    Personalisierte Werbung mithilfe von weiteren Google-Diensten

Wir verwenden Google Analytics auch in Kombination mit den Google-Diensten „Google Ads“, „Tag Manager 360“ und „Data Studio“. Dadurch können interessenbezogene, personalisierte Werbebotschaften auf Basis Ihres früheren Nutzungs- und Surfverhaltens auf einem Endgerät (z. B. Handy) an Sie angepasst und auf demselben oder auf einem anderen Ihrer Endgeräte (z. B. Tablet oder PC) angezeigt werden. Zur Unterstützung dieser Funktionen erfasst Google Analytics google-authentifizierte IDs der Nutzer, die vorübergehend mit unseren Google-Analytics-Daten verknüpft werden können, um Zielgruppen für die geräteübergreifende Anzeigenwerbung zu definieren und zu erstellen. Dabei handelt es sich um Profiling.

Die Erfassung Ihres Nutzungs- und Suchverhaltens erfolgt, indem Cookies auf Ihrem Endgerät bzw. in Ihrem Browser platziert und ähnliche Technologien eingesetzt werden, wodurch Daten im Sinne der Aufzählung unter Punkt 8.1 oben an Google übermittelt.

Die geräteübergreifende personalisierte Werbung wird dadurch ermöglicht, dass Google Ihren Web- und App-Browserverlauf mit Ihrem Nutzerkonto, das sie bei einem sonstigen Google-Dienst (z. B. G-Mail) erstellt haben, verknüpft. So können auf jedem Endgerät, auf dem Sie sich mit Ihrem Google-Konto anmelden, dieselben personalisierten Werbebotschaften geschalten werden.

9.3    Facebook-Tools und personalisierte Werbung

Auf unseren Seiten sind Tools (sog. Pixel) des sozialen Netzwerks Facebook integriert. Anbieter dieser Tools ist Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Dublin, D02X525, Irland (im Folgenden “Facebook”). Durch diese Tools werden von Facebook Cookies auf Ihrem Endgerät bzw. in Ihrem Browser platziert und ähnliche Technologien eingesetzt, wodurch insbesondere Daten im Sinne der Aufzählung unter Punkt 8.1 oben an Facebook übermittelt werden.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in den Datenschutzerklärungen von Facebook zu den Diensten Facebook unter: https://de-de.facebook.com/policy.php.

Facebook verwendet diese Informationen, um die Website-Nutzung der Websitebesucher für uns auszuwerten. Ihre Daten können von Facebook mit Informationen aus anderen Quellen verknüpft werden.
Außerdem können interessenbezogene, personalisierte Werbebotschaften auf der Facebook-Plattform oder anderen Plattformen der „Meta“-Unternehmensgruppe, der Facebook angehört, auf Basis Ihres früheren Nutzungs- und Surfverhaltens an Sie angepasst und angezeigt werden. Dabei handelt es sich um Profiling.

Nähere Informationen über den Einsatz der Facebook-Tools und die damit zusammenhängende Datenverarbeitung sind auf den Websiten der „Meta“-Unternehmensgruppe bzw. Facebook verfügbar: https://www.facebook.com/about/privacy;
https://www.facebook.com/legal/technology_terms
;
https://www.facebook.com/legal/terms/dataprocessing/update;
https://www.facebook.com/policies/cookies/
.

Zur Regelung der datenschutzrechtlichen Aspekte bei Einsatz der Tools von Facebook wurde mit Facebook sowohl eine Auftragsverarbeitervereinbarung als auch ein Zusatz zur Regelung der gemeinsamen Verantwortlichkeit abgeschlossen. Diese Dokumente sind über nachstehende Links verfügbar: https://www.facebook.com/legal/terms/dataprocessing/update bzw. https://www.facebook.com/legal/controller_addendum. Zudem wurde mit Facebook auch ein Zusatz betreffend die Übermittlung von Daten in die USA abgeschlossen. Dieser ist über nachstehenden Link verfügbar: https://www.facebook.com/legal/EU_data_transfer_addendum

9.4    Hubspot

Diese Webseite nutzt HubSpot, eine Software der HubSpot Inc., 25 First St, 2nd Floor Cambridge, MA 02141, USA („HubSpot“). Die Nutzung von HubSpot erfolgt zum Zwecke des Inbound-Marketings. Das Inbound-Marketing konzentriert sich auf die Erstellung hochwertiger Inhalte für Websitebesucher von zukunftsinstitut.de. Die Zukunftsinstitut GmbH setzt HubSpot zudem zur Erstellung von Nutzungsstatistiken zur Website ein, wobei den Besuchern Pseudonyme zugeordnet werden. Weiterführend werden persönliche und freiwillig getätigte Angaben in den bestehenden Websiteformularen im System von HubSpot erfasst und den Pseudonymen der Nutzer zugeordnet. Von Ihnen eingetragene Angaben (Emailadressen, Telefonnummer, Name und Unternehmensname) werden zur weiteren Bearbeitung zwischengespeichert. Durch diese getätigten Angaben können weitere Nutzeranalysen dem individuellen Besucher zugeordnet werden. Daraus resultierende Daten und weitere freiwillige Angaben werden von HubSpot gespeichert und der Zukunftsinstitut GmbH zur Verfügung gestellt. Wenn Sie in Folge Ihres Webseitenbesuchs den Newsletter oder ein Dokument downloaden wird diese Aktivität in HubSpot ebenfalls für die Zukunftsinstitut GmbH sichtbar gemacht. Eine mögliche Anmeldung zum zukünftigen Erhalt eines Newsletters erfolgt durch ein Double Opt-in Verfahren, welches über ein Formular von HubSpot abgewickelt wird. Die Newsletterabmeldung erfolgt dementsprechend ebenfalls durch ein Double Opt.-out verfahren, welches neben der Abmeldung im erhaltenden Newsletter eine weitere Bestätigung in einer darauffolgenden Abmeldebestätigung bedarf. Im Zuge Ihres Besuches auf der Webseite der Zukunftsinstitut GmbH werden Cookies von HubSpot gesetzt, welche einmalig abgefragt werden und die Datensammlung voraussetzen. Dabei werden insbesondere Daten im Sinne der Aufzählung unter Punkt 8.1 oben an HubSpot übermittelt. Es steht Ihnen frei, die Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen. Unabhängig von Ihrer Akzeptanz oder Ablehnung der HubSpot-Cookies wird Ihnen entsprechend der DSGVO ein voller Zugang zu der Webseite ermöglicht. Wenn Sie nicht von den HubSpot Nutzungsstatistiken erfasst werden möchten, können Sie der Nutzung von Cookies auch auf andere Weise widersprechen, z.B. indem Sie die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern. Die HubSpot Privacy Policy finden Sie auf https://legal.hubspot.com/privacy-policy.

Zur Regelung der datenschutzrechtlichen Aspekte bei Einsatz der Tools von HubSpot wurde mit HubSpot eine Auftragsverarbeitervereinbarung abgeschlossen, die über folgenden Link verfügbar ist: https://legal.hubspot.com/dpa. Nähere Informationen über die Datenverarbeitung seitens HubSpot finden Sie auf https://legal.hubspot.com/privacy-policy.    

9.5     LinkedIn

Auf unseren Seiten sind Tools (sog. Pixel) des sozialen Netzwerks LinkedIn integriert. Anbieter dieser Tools ist LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland (im Folgenden „LinkedIn“. Durch diese Tools werden von LinkedIn Cookies auf Ihrem Endgerät bzw. in Ihrem Browser platziert und ähnliche Technologien eingesetzt, wodurch insbesondere Daten im Sinne der der Aufzählung unter Punkt 8.1 an LinkedIn übermittelt werden.

Nähere Informationen über den Einsatz der LinkedIn-Tools und die damit zusammenhängende Datenverarbeitung sind auf der Website von LinkedIn: https://de.linkedin.com/legal/privacy-policy bzw. https://www.linkedin.com/legal/cookie-policy.

Zur Regelung der datenschutzrechtlichen Aspekte bei Einsatz der Tools wurde mit von LinkedIn sowohl eine Auftragsverarbeitervereinbarung als auch ein Zusatz zur Regelung der gemeinsamen Verantwortlichkeit abgeschlossen. Diese Dokumente sind über nachstehenden Link einsehbar: https://www.linkedin.com/legal/l/dpa bzw. https://legal.linkedin.com/pages-joint-controller-addendum

10.      Eingebettete Dienste

10.1    Vimeo, YouTube

Auf unserer Website sind Videos der Videoportale Vimeo und YouTube eingebettet. Diese Dienste werden von den Anbietern Vimeo.com, Inc., 555 West 18th Street, New York, New York 10011, USA (im Folgenden „Vimeo“) bzw. YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA (im Folgenden „YouTube“). Bevor Sie ein eingebettetes Video ansehen können, müssen Sie Ihre Einwilligung erteilen, weil die Diensteanbieter beim Abspielen Cookies platzieren oder ähnliche Technologien verwenden und dadurch insbesondere Daten im Sinne der der Aufzählung unter Punkt 8.1 an die Diensteanbieter übermittelt werden.
Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Vimeo (https://vimeo.com/privacy) bzw. von YouTube (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

10.2    Typeform

Wir verwenden den Dienst Typeform in Stellenbewerbungsprozessen, zur Aktualisierung der Profile der Experten der Zukunftsinstitut-Unternehmensgruppe. Dieser Dienst wird von der TYPEFORM S.L., Carrer Bac de Roda, 163, 08018 Barcelona (im Folgenden „Typeform“) zur Verfügung gestellt. Der Einsatz von Typeform beruht auf der Rechtsgrundlage der Wahrung eines berechtigten Interesses (Rechtsgrundlage im Sinne des Art 6 Abs 1 lit f DSGVO), er kann jedoch auch auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Rechtsgrundlage im Sinne des Art 6 Abs 1 lit a DSGVO) erfolgen. Insofern Cookies platziert oder ähnliche Technologien verwendet werden, die nicht technisch erforderlich sind, beruht deren Einsatz auf Grundlage Ihrer Einwilligung.

Zur Regelung der datenschutzrechtlichen Aspekte bei Einsatz von Typeform haben wir eine Auftragsverarbeitervereinbarung abgeschlossen, deren Inhalt auf https://admin.typeform.com/to/dwk6gt?typeform-source=www.typeform.com verfügbar ist. Über diesen Link sind auch weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch Typeform einsehbar.

11.    Newsletterversand über MailChimp

Wir nutzen den Dienst MailChimp für den Versand von Newslettern. Anbieter ist die Rocket Science Group LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE, Suite 5000, Atlanta, Georgia 30308, USA (im Folgenden “MailChimp“). Durch MailChimp kann u.a. der Versand von Newslettern organisiert und analysiert werden. Wenn Sie Daten zum Zwecke des Newsletterbezugs eingeben (z. B. E-Mail-Adresse), werden diese an MailChimp übermittelt und auf deren Server in den USA gespeichert. Mit Hilfe von MailChimp können wir unsere Newsletterkampagnen analysieren, z. B. können wir über Cookies und ähnliche Technologien (z. B. sog. „Web-beacons“) feststellen, ob eine Newsletter-Nachricht geöffnet und welche Links ggf. angeklickt worden sind. Auch Ihr anschließendes Surfverhalten auf unserer Website kann nachverfolgt werden, indem MailChimp beim Besuch unserer Website auf Ihrem Endgerät Cookies platziert. Die Funktionen von MailChimp können auch mit anderen Tools, die wir verwenden, kombiniert werden.      Dabei werden Ihre E-Mail-Adresse und die obengenannten Daten verarbeitet und an MailChimp übermittelt. Die Ergebnisse dieser Analysen können genutzt werden, um künftige Newsletter besser an die Interessen der Empfänger anzupassen.

Wenn Sie keine Analyse durch MailChimp wünschen, müssen Sie den Newsletter abbestellen, also Ihre Einwilligung widerrufen. Eine Einwilligung wird von Ihnen schriftlich (inkl. E-Mail) oder durch Ihre Auswahl einer Checkbox (z. B. bei Online-Anmeldung zum Newsletter) eingeholt. Erteilte Einwilligungen können Sie einzeln jederzeit durch schriftliche Mitteilung (E-Mail ist ausreichend) über die unter Punkt 14. genannten Kontaktmöglichkeiten widerrufen. Ein Widerruf kann auch über einen in jedem Newsletter-E-Mail verfügbaren Link erfolgen. Durch einen Widerruf wird jedoch die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung nicht berührt.

Zur Regelung der datenschutzrechtlichen Aspekte bei Einsatz der Tools von MailChimp wurde mit dem Anbieter von MailChimp eine Auftragsverarbeitervereinbarung abgeschlossen. Diese ist auf folgendem Link verfügbar: https://mailchimp.com/de/legal/data-processing-addendum/. Näheres zur Datenverarbeitung Seitens MailChimp entnehmen Sie den Datenschutz- und Cookiebestimmungen von MailChimp unter: https://mailchimp.com/de/legal/terms/ bzw. https://mailchimp.com/legal/cookies/.

12.    Unsere Profile auf Social Media-Plattformen

Die Zukunftsinstitut-Unternehmensgruppe unterhält Profile/Accounts/Unternehmensseiten auf folgenden Social Media-Plattformen:

12.1    Facebook

Wenn Sie unsere Facebook-Unternehmensseite besuchen oder ihr folgen, verarbeitet Facebook personenbezogene Daten, um uns Einblicke in anonymisierte Statistiken zu geben. Dadurch erhalten wir Einblicke in die Arten von Aktionen, die Personen auf unserer Seite ausführen (sog. „Facebook-Insights“). Hierfür verarbeitet Facebook Informationen darüber, wie Sie mit unserer Facebook-Unternehmensseite interagieren, beispielsweise ob Sie ein Follower unserer Facebook-Unternehmensseite sind. Diese Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Facebook-Insights erfolgt durch Facebook und uns als gemeinsame Verantwortliche. Wir haben mit Facebook eine Vereinbarung zur gemeinsamen Verantwortlichkeit abgeschlossen, die die Aufteilung der Datenschutzpflichten zwischen uns und Facebook regelt. Diese ist auf folgendem Link verfügbar: https://www.facebook.com/legal/controller_addendum.

12.2     Instagram

Wenn Sie unsere Instagram-Unternehmensseite besuchen oder ihr folgen, verarbeitet Facebook personenbezogene Daten, um uns Einblicke in anonymisierte Statistiken zu geben. Dadurch erhalten wir Einblicke in die Arten von Aktionen, die Personen auf unserer Seite ausführen (sog. „Instagram-Insights“). Hierfür verarbeitet Facebook Informationen darüber, wie Sie mit unserer Instagram-Unternehmensseite interagieren, beispielsweise ob Sie ein Follower unserer Instagram-Unternehmensseite sind. Diese Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Instagram-Insights erfolgt durch Facebook und uns als gemeinsame Verantwortliche. Wir haben mit Facebook eine Vereinbarung zur gemeinsamen Verantwortlichkeit abgeschlossen, die die Aufteilung der Datenschutzpflichten zwischen uns und Facebook regelt und unseres Erachtens auch für die Datenverarbeitung im Rahmen von Instagram-Insights gilt. Diese Vereinbarung ist auf folgendem Link verfügbar: https://www.facebook.com/legal/controller_addendum

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung auf Instagram sind auf folgendem Link verfügbar: https://help.instagram.com/

12.3    Twitter

Wenn Sie unseren Twitter-Account besuchen oder ihm folgen, verarbeitet Twitter im Rahmen des Diensts „Twitter Analytics“ personenbezogene Daten, um uns anonymisierte Statistiken zur Verfügung zu stellen. Dadurch erhalten wir Informationen über die Arten von Aktionen, die Personen in Zusammenhang mit unserem Account bzw. den Tweets ausführen. Hierfür verarbeitet Twitter Informationen darüber, wie Sie mit unserer Twitter-Accounts interagieren, beispielsweise ob Sie ein Follower sind und wann Tweets gelesen werden. Es ist davon auszugehen, dass diese Verarbeitung personenbezogener Daten sowohl durch Twitter als auch durch uns jeweils als Verantwortliche erfolgt. Wir haben mit Twitter ein Controller-to-Controller abgeschlossen. Die Vereinbarung ist abrufbar unter: https://gdpr.twitter.com/en/controller-to-controller-transfers.html.

12.4    LinkedIn

Wenn Sie unsere LinkedIn-Unternehmensseite oder unsere LinkedIn-Event-Seiten besuchen oder ihr folgen, verarbeitet LinkedIn personenbezogene Daten, um uns Einblicke in anonymisierte Statistiken zu geben. Dadurch erhalten wir Einblicke in die Arten von Aktionen, die Personen auf unserer Seite ausführen (sog. „Seiten-Insights“). Hierfür verarbeitet LinkedIn Informationen darüber, wie Sie mit unserer LinkedIn-Unternehmensseite interagieren, beispielsweise ob Sie ein Follower unserer LinkedIn-Unternehmensseite sind. Diese Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Seiten-Insights erfolgt durch LinkedIn und uns als gemeinsame Verantwortliche. Wir haben mit LinkedIn ein Joint-Controller-Agreement abgeschlossen, das die Aufteilung der Datenschutzpflichten zwischen uns und LinkedIn regelt. Die Informationspflichten werden von Seiten LinkedIns erfüllt. Die Vereinbarung ist abrufbar unter: https://legal.linkedin.com/pages-joint-controller-addendum.

Sie als betroffene Person können unabhängig von den Bedingungen der Vereinbarung mit LinkedIn Ihre Rechte gemäß der DSGVO gegenüber beiden Gesellschaften ausüben.

12.5    Videokanäle: YouTube und Vimeo

Wenn Sie unsere Unternehmensvideokanäle auf den Videoportalen YouTube oder Vimeo besuchen, verarbeiten YouTube bzw. Vimeo gewisse personenbezogenen Daten, um uns Einblicke in anonymisierte Statistiken zu geben. Es ist davon auszugehen, dass diese Verarbeitung personenbezogener Daten sowohl durch YouTube bzw. Vimeo als auch durch uns jeweils als Verantwortliche erfolgt. Mit YouTube ist derzeit jedoch nur eine Auftragsverarbeitervereinbarung in Kraft, die über folgenden Link verfügbar ist: https://www.youtube.com/t/terms_dataprocessing. Mit Vimeo wurde ein Zusatz zur Datenverarbeitung abgeschlossen, wonach auch Vimeo als Verantwortlicher hinsichtlich solcher Verarbeitungstätigkeiten auftritt. Die Vereinbarung ist unter https://vimeo.com/enterpriseterms/dpa abrufbar.
Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube (https://policies.google.com/privacy?hl=de) bzw. von Vimeo (https://vimeo.com/privacy).

13.    Zahlungsdiensteanbieter PayPal

Auf unserer Website bieten wir u.a. die Bezahlung via PayPal an. Anbieter dieses Zahlungsdienstes ist die PayPal (Europe) S.à.r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (im Folgenden “PayPal”). Wenn Sie die Bezahlung via PayPal auswählen, werden die von Ihnen eingegebenen Zahlungsdaten an PayPal übermittelt. Die Übermittlung Ihrer Daten an PayPal erfolgt zur Vertragserfüllung (Rechtsgrundlage im Sinne des Art 6 Abs 1 lit b DSGVO), wenn Sie PayPal als Zahlungsmodalität auswählen oder auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Rechtsgrundlage im Sinne des Art 6 Abs 1 lit a DSGVO), wenn PayPal Werbe-/Analysecookies setzt.

14.    Kontaktmöglichkeiten

Sollten Sie hinsichtlich des Einsatzes von Cookies oder ähnlichen Technologien Fragen oder Anliegen haben oder Ihre unter Punkt 6. angeführten Rechte gegenüber der Zukunftsinstitut GmbH geltend machen wollen, wenden Sie sich bitte an:

15.    Aktualisierung dieser Datenschutzmitteilung

Von Zeit zu Zeit ist es erforderlich, den Inhalt der vorliegenden Datenschutzhinweise anzupassen. Wir behalten uns daher vor, diese jederzeit zu ändern. Wir werden die geänderte Version der Datenschutzhinweise an derselben Stelle wie die vorliegenden Datenschutzhinweise veröffentlichen.

Zuletzt aktualisiert am 02.03.2022