Jeanette Huber

Branchenübergreifend - Fesselnd - Charmant

Mit Jeanette Huber erleben Sie Zukunft als mitreißende Erzählung. Wissenschaftlich fundiert, mit einer Prise Humor und überraschenden Fragestellungen. Sie entfaltet Zukunftsperspektiven mit dem Fokus auf neue Chancen für Gesellschaft, Wirtschaft und für jeden Einzelnen. Ihr selbst gewähltes Ziel ist „Future Fitness“, Zukunftsfähigkeit für Menschen und Unternehmen. Jeanette Huber ist „geerdet“, denn sie verbindet selbst erlebte Unternehmenspraxis und die Erkenntnisse der Zukunftsforschung. Ihr beruflicher Hintergrund reicht von der IT-Branche über eine internationale Unternehmensberatung bis zur Leitung ihres eigenen Startups in Südafrika, wo sie bis 2000 lebte.

Jeanette Huber schlägt ungewöhnliche Brücken zwischen den Branchen und zwischen Gesellschaft und Wirtschaft. Ihre Vorträge begeistern durch Eloquenz, Scharfsinn, kritische Offenheit und die Aktivierung des Publikums. Sie versteht sich als Impulsgeberin und freundliche Provokateurin.


Vorträge von Jeanette Huber

Wege zur Future Fitness und Tipps für gesicherten Misserfolg:
Digitalisierung, globaler Wettbewerb, Einstellungen und Werte – die Arbeitswelt von morgen wird eine andere sein. Unternehmen brauchen Wandlungsfähigkeit und die Phantasie, Zukunft selbst mit zu gestalten, das meint Future Fitness.

  • Generation Y, bringt Leistung, fordert Teamwork, kollaborative Technologien und ein gutes Leben
  • Demokratisches Unternehmen, gewählte Chefs, mutige Mitarbeiter, mehr Agilität
  • Step-in-Step-out, Arbeitsbiografien, die zum modernen Leben passen
  • Silver Work, die „Rentenaussteiger“, ihre Talente und ihr Selbstverständnis
  • Industrie 4.0*, dezentrale Organisation, situatives Lernen und verschwimmende Unternehmensgrenzen
  • Netzwerk-Potenziale, mehr Innovation, mehr Gemeinschaft, aber mehr Leadership
  • „Take, make, waste?“ eine neue Logik der Produktion spart Geld und macht Sinn
  • Killer-Kulturen, warum heroische Führungskräfte und Höchstleistungskulturen keine Zukunft haben
  • „Erneuerbare Energien“ für Unternehmen – über zähe Meetings, langweilige Büros und Unternehmen als Quelle der Kraft
  • Future Skills, worauf es morgen ankommt und wie wir lernen werden
  • „Industrie 4.0“, wie ändert sie Organisationen, welche Fähigkeiten werden gebraucht und welche Unternehmenskultur?

„Es denkt nicht für dich“. brandeins zum Internet

  • Always on, wie das digitale Leben uns verändert, warum wir uns (nicht) wehren und wie sich empathische Technologie anfühlt
  • Kundendialog, wenn ein Avatar zum Gespräch einlädt und sich das Waschmittel quasi selbst bestellt, wenn virtuelle Realität im Cyber-Store zum Kundenerlebnis wird und die Buchhandlung den Roman on-demand ausdruckt
  • Netzwerke, Transparenz, Partizipation, wenn man Digitalkultur in Geschäftsmodelle übersetzt, können sich Privatleute gegenseitig Kredite geben, Nachbarn können überschüssige Energie gemeinsam nutzen und Kunden sehen endlich, was wie produziert wird
  • Hey Siri, hello Baxter, was einen guten Roboter ausmacht, warum wir uns keine Sorgen über Künstliche Intelligenz machen müssen und warum Algorithmen nicht schlecht, sondern nur geronnene menschliche Entscheidungen sind
  • Arbeitslos? Warum wir Monotonie im Dienst der Effizienz getrost automatisieren können, welche Arbeit noch für Menschen bleibt, wenn Autos aus 50 Teilen bestehen und wie wir uns auf das Komplizierte vorbereiten können
  • Paradies-paradox, wenn wir alles auf Knopfdruck und ohne Erwerbsarbeit bekommen, kriegen wir auch kein Geld, um Brot zu kaufen. Wir verhungern im Paradies. Oder wir denken um.

Ein Vortrag, der das Unbehagen und die Widerstände der Menschen ernst nimmt und gerade deshalb Mut macht, die Chancen des Digitalen zu nutzen.

Impulse für Städte und Gemeinden auch unterhalb der Millionengrenze:

  • Umbau, ohne frisches Denken in Energie, Bauen und Mobilität verspielen Städte ihre Zukunft
  • Zukunft = Green Tech + Internet der Dinge?
  • Veränderbar, warum statischer Wohnraum und neue, wechselnde Lebensformen schlecht zusammengehen
  • Barrierefrei, über Denkbarrieren bei der Wahrnehmung der neuen Alten, graue Ressourcen und das Smart
  • Home als Alternative zum Altersheim
  • Schulen, Parks, Wasser, wirklich smarte Städte sind gesund
  • Zukunftsdörfer, eine Typologie ländlicher Trend-Gemeinden und neue Synthesen zwischen Stadt und Land
  • WIR-Kultur im Reality Check, Dinge tauschen und gemeinsam nutzen, zusammen konsumieren, wohnen und arbeiten; hippe Hypes oder Zukunftschancen?
  • Vernetzt, der Wunsch nach Transparenz, die Lust am Mitmachen und neue Formen des (politischen) Dialogs verändern die Rollen von Bürgern, Politikern und der Wirtschaft

Demokratisierung der Gesundheit, Vertrauen und Lebensfreude als Therapie:

  • Individuell, von der Gesundheit zur authentischen Gesundzufriedenheit
  • Freude, über Genuss und positive Gesundmacher statt Verbote
  • Gesundheitstypologie, über Selbstoptimierer, Systemkritiker, „Docaholics“ …
  • Trusted Health, ungewohnte Pfade zum Patientenvertrauen
  • Holistic Health, über individuelle Lebensgestaltung, Multigrafie statt Biografie und neue Partner für Gesundheit
  • E-Health, Gesundheitswerkzeuge in der Tasche, frische Gesundheitskommunikation und Spiele
  • Big Health Data, mehr Gesundheit durch bessere (Patienten-)Daten und Algorithmen statt Ärzte?
  • Open Health, Transparenz und Austausch unter Patienten und Wissenschaftlern
  • Demokratisierung der Medizin, transparenter, partizipativer, Peer-to-Peer
  • Gesundheit als Arbeitgeber, über Silver Worker, Mütter und die Generation Y
  • Wandel, wie geht’s der Welt, wie ändern sich Krankheitsprofile und wie sehen zeitgemäße Gesundheits-Innovationen aus?

Megatrends sind die treibenden Kräfte unserer Zivilisation. Sie durchdringen unser Dasein, die Politik und die Wirtschaft. Sie formen Märkte und definieren Zukunftschancen.

In diesem Vortrag erhalten Sie einen überblick über die wichtigsten Treiber in Gesellschaft und Ökonomie: Angefangen bei den Megatrends Globalisierung, Urbanisierung und Mobilität, über gesellschaftliche Wirkkräfte wie die Individualisierung und die zunehmende Bedeutung der Frauen bis zum „Downaging“ in einer alternden Gesellschaft. Sie gewinnen ein Bild von den weitreichenden Auswirkungen der Megatrends Gesundheit und Ökologie, der zunehmenden Vernetzung unseres Daseins und den Veränderungen in der Welt der Arbeit. Gerne können Sie Ihre Schwerpunkte setzen, lassen Sie sich aber auch von der Wucht unterschätzter Trends überraschen.

 


Microsoft
Wort Bild Verlag
Scharl
Stöhr
Weight Watchers

Sie wollen mehr über die Vortragsthemen von Jeanette Huber erfahren, möchten Ihre eigenen Ideen oder über andere Themenfelder diskutieren? Wir sind für Sie da!

Kontaktformular

Daten Kontaktformular

Sie wollen lieber gleich mit uns sprechen? Gerne! Sie erreichen uns zu den üblichen Bürozeiten unter +49 (0)69 153240-500 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an speaker@zukunftsinstitut.de. Wir antworten werktags verlässlich innerhalb von 24 Stunden.