Die Blockchain-Potenziale für den Handel

Die Blockchain gilt als eine der entscheidenden Technologien hin zu einem vernetzten, transparenten und intelligenten Handel der Zukunft. Shopping als Lifestyle wird durch sie in Zukunft auf eine neue Stufe gehoben.– Ein Auszug aus dem Retail Report 2023 von Theresa Schleicher.

Der Blockchain-Markt ist im letzten Jahrzehnt förmlich explodiert und wird voraussichtlich von 4,9 Milliarden US-Dollar im Jahr 2021 auf über 67 Milliarden US-Dollar im Jahr 2026 anwachsen. Dieses immense Wachstum verdankt der Blockchain-Markt verschiedenen Faktoren.

Die zunehmenden Risikokapitalfinanzierungen und Investitionen in die Blockchain-Technologie von großen Playern spielen hier ebenso eine Rolle wie die steigende Nutzung von Blockchain-Lösungen in der Finanzbranche und in der Cybersicherheit sowie die zunehmende Akzeptanz von Blockchain-Lösungen für Zahlungen, intelligente Verträge und digitale Identitäten. Auch staatliche Blockchain-Initiativen mehren sich. Getrieben durch die Anforderungen der digital mündigen Kundinnen werden neue Ansätze entstehen, die sich stärker auf intelligente und transparente Interaktionen zwischen Kunden und Unternehmen konzentrieren.

Lieferkettentransparenz

Die Blockchain sorgt für eine komplette Rückverfolgung von Produkten und kann diese eindeutig zertifizieren. Unternehmen in der Supply Chain oder auch Konsumierende am Ende einer Lieferkette können durch die größere Transparenz deutlich mehr Informationen über die Produkte oder Dienstleistungen sowie über deren Herstellung abrufen.

Konsumierende wollen heute immer mehr Transparenz in Bezug darauf, wo und unter welchen Bedingungen Produkte hergestellt werden. Darauf reagieren die Retailer: Carrefour nutzt die Blockchain-Technologie, um es Konsumierenden zu ermöglichen, über einen QR-Code die Fleisch-, Milch- und Obstproduktion vom Bauernhof bis zum Geschäft zu verfolgen. Der Code offenbart, wo und wann das Produkt geerntet wurde und sogar, ob es Pestizide enthält. Seit 2021 setzt die Supermarktkette Blockchain auch dafür ein, um die Herkunft von Textilien zu tracken. Das Düsseldorfer Start-up Retraced bietet für Marken und Endkonsumenten eine digitale Lösung basierend auf Blockchain-Technologie an, um Lieferkettendetails zu kommunizieren und Nachhaltigkeitsbemühungen von Marken und Händlern zu verifizieren.

Zukunft des Handels: Trends und Megatrends

Retail-Trends: Handel und Konsum von morgen

Aktuelle Entwicklungen im Handel, Trendprognosen, Megatrendeinflüsse und die Retail-Trend-Map: So rüsten Sie sich für den Handel der Zukunft.

Weit über die eigene Endproduktion hinaus können mit Hilfe von Blockchain-Lösungen einzelne Schritte entlang der Lieferkette nachvollziehbar gemacht werden, bis hin zum Ursprung. Gerade für globale Handelsunternehmen mit zahlreichen Lieferanten und Vorlieferanten wird es durch die Blockchain einfacher, komplexe Supply Chains nachzuvollziehen.

Data Management und Data Security

Mithilfe von Blockchains lassen sich eine sichere Datenübermittlung, -auswertung und -verarbeitung gewährleisten. Das macht sie für den Bereich Kundendaten interessant. Handelsunternehmen können Blockchain-Lösungen nutzen, um Konsumentendaten sicher zu verwahren und Kundinnen können je nach Anwendung selbst entscheiden, welche Daten sie für welchen Zweck zur Verfügung stellen wollen. Die Kundendaten werden dezentral und kryptografisch verschlüsselt gespeichert und schaffen eine digitale Identität, die für verschiedene Services genutzt werden kann.


Bislang hinterlassen Themen wie Datensicherheit und Kontrolle über die eigenen Daten bei Kundinnen häufig einen faden Beigeschmack. Aus diesem Grund stellen Blockchain-basierte Loyalty-Programme eine sichere und vertrauenswürdige Alternative dar. Vor allem in den USA und in asiatischen Ländern nutzen Händler und Kunden zudem auch Krypto-basierte Kundenprogramme, um gezielt ein unabhängiges Zahlungsmittel für Produkte und Services, aber auch für spezielle (Rabatt-)Aktionen einsetzen zu können.

Inzwischen sind auch schon die großen Finanzdienstleistungsunternehmen Visa und Mastercard mit einem Krypto-Reward-System am Start. Die Tokenisierung von Kundenbindungsprogrammen ist in vollem Gange – und wird künftig mit der Vision einer exklusiven Community im Metaverse verknüpft.

Demand Planning

Mit Blockchain-basierten Prozessen digitalisiert der Handel bereits Dokumente und wertet Echtzeitdaten transparent aus. So werden beispielsweise Lagervorräte geprüft, Umsatzstatistiken ausgewertet oder Marketingdaten abgelesen, um Angebote auf die jeweilige echte Nachfrage hin zu optimieren und nachhaltiger zu gestalten. Durch Einbindung von externen Daten und KI-Technologien werden bereits Bedarfsprognosen erstellt, die die künftige Nachfrage berechnen.

Der technologische Fortschritt und die neuen Anforderungen verändern digitale Marktplätze und Plattformen, hin zu kollaborativen E-Commerce-Plattformen. Sie binden immer mehr Community-Aspekte mit ein oder etablieren Schnittstellen zu bestehenden Communitys. Den Anfang der neuen Plattformen machten vor allem die Big Player wie Alibaba, JD, Tencent, Amazon oder im deutschsprachigen Raum Zalando. Jedes dieser Unternehmen verfügt über eine eigene „Blockchain as a Service“-Infrastruktur, um den Kunden den Wunsch nach Transparenz zu erfüllen – über alle Zwischenhändler und Produktionswege hinweg. Dafür können die Händler auf den jeweiligen Plattformen auf die Infrastruktur zugreifen sowie gemeinsame Services nutzen und digitale Inhalte erstellen. Alibaba entwickelte über die letzten Jahre eines der wohl größten Blockchain-Ökosysteme, das es den Händlern ermöglicht, Kundendaten gemeinsam zu nutzen, neue Bezahlmethoden einzuführen und eine transparente Lieferung zu bieten.

Automatisierung von Zahlungsprozessen, alternative Bezahlmethoden und Wertanlagen

Eine weitere Form der Zertifizierung und Sicherheit stellen sogenannte Non-Fungible Tokens (NFTs) und andere Tokens dar. Darunter versteht man digitale, nicht austauschbare Wertmarken mit einem gewissen individuellen Wert. Durch ihren digitalen Fingerabdruck innerhalb der Blockchain ist es nahezu unmöglich, Fälschungen dieser NFTs zu erzeugen, da das Original stets mit dem entsprechenden Hashwert identifizierbar ist. In der Theorie kann so jeder Vermögenswert digital zu einem NFT werden und ist somit eindeutig zertifiziert und erkennbar.

Dolce & Gabbana zelebrierte seinen Einstieg in die Welt der NFTs etwa mit einer Online-Auktion im August 2021, bei der inzigartige Teile der real-digitalen Collezione Genesi als NFTs für mehrere Millionen US-Dollar versteigert wurden. Bei Starbucks lässt sich die Reward Card bereits mit Kryptowährung wie Bitcoin und Ethereum aufladen und Konsumierende haben die Wahl, in welcher Währung sie den Kaffee bezahlen. Ein weiterer Schritt ist in Planung: Die Tokenisierung der Stars des Loyalty-Programms. Kaffeeliebhaber von Starbucks erhalten in Zukunft die Möglichkeit, Krypto-Prämien zu sammeln

Die Nutzung von virtuellen Währungen und NFTs ist nur ein Teil einer breiteren Entwicklung. Der starke Anstieg des Online-Anteils in allen Handelsbranchen, von Food bis Fashion, und die steigende Nutzung digitaler Service-, Streaming- und Sharing-Modelle trägt zur Entstehung künftiger intelligenterer Geschäftsmodelle bei, die auf Blockchain-Technologien basieren. Denn mit den digitalen Angeboten wachsen auch die Anforderungen der Kunden nach Transparenz, kurzen Lieferzeiten und bequemer On-Demand-Nutzung.


Entdecken Sie die Zukunft des Handels!

Profitieren Sie von unseren Inhalten oder kommen Sie auf uns zu, um gemeinsam an Ihrer Zukunft zu arbeiten!

Retail Report 2023

Der aktuelle Retail Report schildert u. a. detailiert die Retail-Anwendungsfälle der Blockchain. Er analysiert darüber hinaus die wichtigsten Trends für den Hanel der Zukunft und verdeutlicht sie mit einer Reihe von Best Practices aus aller Welt sowie zahlreichen Statistiken und Infografiken. Branchen-Insights und Themenschwerpunkte beleuchten zudem den Wandel des Modehandels und die Zukunft des Handels in der Innenstadt.

Retail Report 2023 bestellen

Unser Consulting-Team unterstützt Sie und Ihr Retail-Unternehmen gerne dabei, sich strategisch mit Zukunft auseinanderzusetzen und sie für Ihr Unternehmen nutzbar zu machen. Mithilfe unserer erprobten Methoden, Modelle und Tools analysieren und priorisieren wir gemeinsam, welche Trends für Sie die größte Hebelwirkung haben. Gemeinsam entwickeln wir Ihre individuelle Roadmap und konkrete Action Points.

Consulting anfragen

Unser Netzwerk an Expertinnen und Experten begeistert durch Trendwissen und Ausblicke, die auch Ihre internen Workshops, Kunden- oder Partner-Events bereichern und mit Zukunft aufladen. Unser Team berät Sie – ganz nach Ihren Anforderungen und Vorstellungen – gerne, um die für Sie individuell passenden Speaker und Keynotes zu finden.

Speaker und Keynotes